Pixel Vision

Grandiose Handheld-Konsole aus Holz

16. November 2015 • 14:20 Uhr

Teilen:
Retro in Perfektion. (Foto: Love Hultén)

Sie ist sooooo schön! Die Pixel Vision von Lové Hulten ist wohl eine der ansprechendsten Handheld-Konsolen überhaupt. Wollt ihr euch eine solche kaufen?

Erinnert ihr euch noch? Love Hultén präsentierte im August seinen PE358, der offenbar ungewöhnlich gut ankam. Denn die kleine Handheld-Maschine im Stil eines klassischen Gameboy Advance SP schaffte es aus dem Prototypen-Status heraus. Der schwedische Künstler startete seine erste Kickstarter-Kampage, dank der ihr diese tragbare Konsole realisieren und erhalten könnt.

Eine ganz besondere Pearl-Edition für Kickstarter-Unterstützer. (Foto: Love Hultén)
Eine ganz besondere Pearl-Edition für Kickstarter-Unterstützer. (Foto: Love Hultén)

Edel mit Raspberry Pi inside

Der Name PE358 ist verschwunden, jetzt heißt das gute Stück Pixel Vision. Konzeptionell hat sich dagegen nichts geändert: Love Hultén fertigt die Gehäuse in Handarbeit an, verwendet wird echtes Holz. Amerikanische Walnuss, um genau zu sein. Diese wird durch Acryllack vor Schäden und Kratzer geschützt.

In voller Pracht. (Foto: Love Hultén)
In voller Pracht. (Foto: Love Hultén)

Im Inneren steckt, typisch für die Werke von Love, ein Raspberry Pi (Model A+), dem ein extra angefertigter DAC+-Audiochip spendiert wurde. Hinzu gesellen sich ein 2000 mAh starker Akku, ein 3,5 Zoll großer LCD-Bildschirm und 8GB Flash-Speicher. LEDs stellen dar, ob das Gerät eingeschaltet ist oder der Akku aufgeladen werden muss. Das eigentliche Highlight ist und bleibt für mich aber die Optik. Und die Ausmaße (95x95x45mmv) klingen auf jeden Fall auch nach einer tragbaren Konsole.

Pixel Vision ist auf Retro-Entertainment ausgelegt, Steuerkreuz und Buttons eignen sich für diverse Emulatoren – von Gameboy, Atari 2600 bis hin zu NES, SNES oder MegaDrive. Von Haus aus sind allerdings aktuelle Indie-Entwicklungen vorinstalliert. Auch nett.

Stylische Reise in die Vergangenheit. (Foto: Love Hultén)
Stylische Reise in die Vergangenheit. (Foto: Love Hultén)

Teurer Spaß

Mit etwas Glück sollen die ersten Pixel Vision-Exemplare im April 2016 ausgeliefert werden. Das setzt voraus, dass Love 300.000 Schwedische Kronen via Kickstarter einsammelt. Das entspricht etwas mehr als 30.000 Euro – also ein realistisches Ziel für dieses grandiose Stück Technik. Heftig ist trotzdem der Preis: Eine Konsole soll 3999 Kronen kosten, was über 420 Euro entspricht. Hui.

Ist euer Interesse geweckt? Ich kann’s nachvollziehen. Klickt euch zu Kickstarter oder auf die Webseite des Schöpfers.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 25. August 2016 at 11:08