Pixelkabinett 42

Minimalistisch-schöner Arcade-Automat fürs Wohnzimmer

15. Mai 2015 • 13:13 Uhr

Teilen:
So schick, so teuer. (Foto: Love Hultén)

Oh, man. Dieser Arcade-Automat ist so schön. Der würde sogar in einem Videospiel-freien Wohnzimmer hervorragend aussehen. Leider ist das Pixelkabinett 42 sehr teuer.

Wieder einmal handelt es sich bei diesem sehr stylischen Gerät um ein Werk von dem schwedischen Designer Love Hultén. Der verwendete ein JAMMA PCB Board als technische Basis für seine Maschine. Aber ehrlich: Es ist doch in erster Linie das großartige, minimalistische, sehr geschmackvolle Design, das für staunende Gesichter sorgen dürfte. Ich bin jedenfalls angetan.

Love verwendet zusätzlich einen vertikal verbauten Bildschirm und einen elektrischen Joystick-Switch-Mechanismus für eine präzise Bedienung der Spiele. Für ordentlichen Klang sorgt zusätzlich ein Subwoofer. Der Monitor lässt sich bei Nichtgebrauch einfach zuklappen. Dann sieht das Pixelkabinett 42 wie ein Schrank aus. Ein schicker, versteht sich.

Im Wohnzimmer könnte er fantastisch aussehen. (Foto: Love Hultén)
Im Wohnzimmer könnte er fantastisch aussehen. (Foto: Love Hultén)

Teuer

Das Pixelkabinett 42 kann auf Wunsch in einer Farbe eurer Wahl und mit einer favorisierten Hardware hergestellt werden. Möchtet ihr also einen modernen Rechner, der via MAME Arcade-Klassiker emuliert, ist auch das möglich.

Das 130cm hohe Gerät aus Esche und amerikanischer Walnuss ist auf 50 Exemplare weltweit limitiert. Und da jeder Automat handgefertigt ist, zahlt ihr mal so schlappe 3700 Euro pro Stück – zuzüglich Subwoofer und andere Elemente, die ihr haben wollt. Ich finde den Preis wirklich gerechtfertigt, hab nur leider so viel Geld nicht übrig… :/

Toll, oder? (Foto: Love Hultén)
Toll, oder? (Foto: Love Hultén)

Weitere Details – direkt bei Love Hultén.

Teilen:

Kommentar schreiben