PlayStation 4

Streamt PS4-Spiele gratis auf euren PC & Mac. So geht’s!

6. April 2016 • 14:32 Uhr

Teilen:
Endlich Remote Play für PC. (Foto: Sony)

Jetzt auch offiziell: Mit der neuesten Firmware für die PS4 sowie einer kostenlosen Software streamt ihr Spiele von der Konsole auf euren Rechner. Remote Play macht’s möglich.

Nach den ganzen Frickeleien der Vergangenheit sowie kommerziellen Hacks liefert Sony nun selbst eine Lösung, mit der ihr gratis im heimischen Netzwerk an eurem PC oder Mac Spiele von der PS4 genießen könnt. Und so geht es…

Remote Play auf dem PC und Mac

Zuallererst müsst ihr eure PlayStation 4 auf Firmware 3.50 aktualisieren, die ab sofort erhältlich ist. Ist das erledigt, ladet ihr euch die Remote Play-App für Windows oder Mac herunter, die ihr auf der PlayStation-Webseite findet. Beachtet die Systemvoraussetzungen: Einen Intel Core i5-560M mit 2,67 GHz (Windows 8.1 oder Windows 10) bzw. Core i5-520M mit 2,40GHz (Max OS X) und 2GB RAM solltet ihr mindestens besitzen – also wirklich keine sensationellen Anforderungen.

Die Einrichtung ist einmalig. (Foto: Screenshot)
Die Einrichtung ist einmalig. (Foto: Screenshot)

Wechselt zur PlayStation 4 und wählt in den Einstellungen die Option „Remote-Play-Verbindungeinstellungen“. Aktiviert dort Remote Play und entscheidet euch für „Gerät hinzufügen“. Den dort präsentierten Sicherheitscode müsst ihr innerhalb von fünf Minuten auf eurem PC oder Mac eingeben, schon erfolgt die Verbindung. Bedenkt: Rechner und Konsole müssen sich im gleichen Netzwerk befinden – unabhängig davon, ob die Geräte via LAN oder WLAN mit dem Router verbunden sind.

Den DualSchock 4-Controller schließt ihr über ein reguläres USB-Kabel an den PC, das Gamepad wird automatisch erkannt. Praktisch.

Der DualSchock 4-Controller wird via USB verbunden. (Foto: Screenshot)
Der DualSchock 4-Controller wird via USB verbunden. (Foto: Screenshot)

Probleme mit Remote Play? Ein paar Tipps.

Ihr habt Probleme? Hier ein paar Tipps, die hoffentlich helfen.

  • Wenn möglich, nutzt LAN für PS4 und PC. Kabel sind WIFI in diesem Fall vorzuziehen, da hier stabilere Verbindungen garantiert werden können.
  • Funktioniert es bei euch nur mit WLAN, dann achtet darauf, dass bei PS4 und Computer ein guter bis sehr guter WIFI-Empfang sichergestellt sind. Ändert ggf. den Platz eures Routers (näher an den Geräten).
  • Läuft beim Streaming parallel noch Netflix? Abschalten. Am besten alles, was die Bandbreite des Netzwerkes noch zusätzlich belasten könnte.
  • Es ruckelt und kommt zu Grafikfehlern am Rechner? Senkt die Bildauflösung auf 360p.
Spielt etwas mit den Einstellungen, um ein besseres Tempo zu erhalten. (Foto: Screenshot)
Spielt etwas mit den Einstellungen, um ein besseres Tempo zu erhalten. (Foto: Screenshot)

Noch Fragen? Klappt es bei euch gut? Schreibt es doch in den Kommentarbereich.

Teilen:

Ein Kommentar

  1. Klappt selbst auf meinem 2012er-Lenovo mit i3-Prozessor sehr ordentlich. Endlich nicht mehr auf dem gemütlichen Sitzkissen zocken müssen, sondern – wie es sich gehört – am Schreibtisch! \o/

    Antworten

Kommentar schreiben