PlexiDrone

Der Quadrocopter, der (fast) alles kann

11. Oktober 2014 • 13:21 Uhr

Teilen:
Die PlexiDrone eignet sich durchaus für den semiprofessionellen Bereich. (Foto: DreamQii)

Wow! Die PlexiDrone könnte ein Traum für Fans vielfältig einsetzbarer Quadrocopter sein. Hier erwartet uns womöglich ein großartiges, flexibles Gerät mit Funktionieren, die zumindest mich ins Schwärmen bringen.

PlexiDrone stammt von dem kanadischen Startup DreamQii, das mit seiner Erfindung vermutlich den Nerv vieler (potentieller) Interessierten trifft. Denn bei etlichen aktuell erhältlichen Drohnen müssen Kompromisse eingegangen werden. Hier dagegen ist irgendwie alles dabei, was Sinn macht. Beispielsweise könnt ihr die Drohne mit einem Bluetooth-fähigen Gerät mit Android, iOS oder Windows steuern. Alternativ verwendet ihr eine reguläre Remote dank 2,4GHz Funkempfänger.

Interessant ist außerdem, dass ihr die PlexiDrone bequem in einem Koffer transportieren könnt, einzelne Komponenten fügt ihr mittels eines Steckmechanismus zusammen bzw. nehmt so den Flieger auseinander. Das spart Platz und Zeit. Ebenfalls klasse: Ihr dürft selbst entscheiden, welche Kamera ihr an dem Flieger befestigt. Soll es eine GoPro oder eine (kleine) Spiegelreflex-Kamera sein? Diverse Optionen stehen dank einer wechselbaren Halterung zur Verfügung.

Mittels eines integrierten GPS-Moduls kann euch die PlexiDrone auf Wunsch sogar selbständig folgen, was im besten Fall zu entsprechenden Videoaufnahmen, gerade bei Extremsport, führen sollte. Die Drohne kann bis zu 70 km/h schnell fliegen und sich maximal 1000 Meter von euch entfernen. Der 5000 mAh starke Akku soll bis zu 35 Minuten kontinuierlichen Flug ermöglichen. Und mit einem Gewicht von 1,3 Kilogramm ist sie auch gar nicht so schwer. Reizvolle Details: PlexiDrone verfügt über integrierte Speaker sowie LEDs zur Kommunikation mit Menschen, kann auch mit weiteren Drohnen im Schwarm fliegen und selbständig Hindernisse erkennen – toll!

100.000 US-Dollar wollten die Macher bei der Crowdfunding-Plattform Indiegogo einsammeln, das Ziel wurde bereits einige Tage nach Start der Kampagne geknackt. Jetzt könnt ihr euch noch ab knapp 700 US-Dollar (plus Versand) ein Exemplar mit etwas Zubehör sichern. Mit etwas Glück beginnt die Auslieferung schon im März 2015.

Dem Video nach scheint die PlexiDrone bereits sehr weit fortgeschritten zu sein. Sie richtet sich wohl an die ambitionierten Hobbyflieger, die eine Alternative zu DJI Phantom 2 Vision suchen. Vielleicht haben sie mit dieser eine gefunden?

Weitere Details gibt’s bei Indiegogo und auf der offiziellen Webseite.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 08:58 Uhr

Kommentar schreiben