Plöpper

Wenn der Flaschenöffner zum Party-Spiel wird

18. Juni 2012 • 17:21 Uhr

Teilen:
Der etwas andere Flaschenöffner. (Foto: Ploepper.de)

Was passiert, wenn man gerne ein Bierchen trinkt und das Öffnen der Flaschen zur Qual wird? Es kommt so etwas wie Plöpper heraus. Die Erfindung von Christian Kamphausen und Fabian Effey ist einen Mix aus Flaschenöffner und amüsanter Spielerei für Partys und Saufgelage. Plöpper heißt das Gadget, das zukünftig auch euch beglücken soll.

Plöpper soll vor allem eines: Spaß bereiten und die Spielfreude wecken. Denn beim „Aufplöppen“ von Bierflaschen fliegen die Deckel dank des Gerätes bis zu 127km pro Stunde und erzeugen dabei ein Geräusch von bis zu 112db. Laut Aussagen der Schöpfer mutiert das Öffnen von Bierflaschen dadurch zu einer olympischen Disziplin. Wer schafft es, den Rekord des Kumpels zu überbieten – bei Höhe, Geschwindigkeit oder Weite? Das könnt ihr selbst herausfinden.

Sehr informativ ist die Entwicklungsgeschichte des Plöppers, die die Macher auf ihrer Webseite genau erklären. In ihren Augen ist die „Waffe“ in der aktuellen Version 8.0 perfekt – und gar nicht mal so teuer. Ihr zahlt 19,90 Euro zuzüglich Versandkosten. Bald gibt’s auch Zubehör, zum Beispiel den „ultimativen Fangbecher“ für die Deckel. Somit wird der Plöpper wahrscheinlich zu einem brisanten Geschicklichkeitsspiel. Man stelle sich das mal vor: Besoffen Deckel durch die Botanik schießen, während andere versuchen, diese zu fangen. Ins Gesicht möchte ich die Geschosse aber nicht bekommen…

Klingt lustig? Na, dann schaut doch mal auf Ploepper.de vorbei. Dort könnt ihr das „Spiel“ bestellen. Oder ihr klickt euch zu Amazon – hier kostet das gute Stück knapp 30 Euro.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 22:36 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 22. Juni 2012 at 9:06