Pocket Atari

Handheld-Konsole aus einem Atari 2600-Spielmodul

21. März 2016 • 14:21 Uhr

Teilen:
Ja, das ist ein altes Spielmodul. (Foto: loveablechevy)

Was tun mit einem Cartridge von der alten Spielkonsole Atari 2600? Nun, aus dem Modul könnte man ja eine vollwertige Handheld-Konsole basteln?

Die Bastel-Expertin Sharon alias loveablechevy erschuf mit ihrem Pocket Atari 2.0 eine witzige Spielkonsole aus alten Teilen. Unter anderem verwendete sie Komponenten aus einer Wiimote, einen 700 mAh starken Akku, einen 2,5 Zoll großen Bildschirm und ein Atari 2600-Modul, das als Gehäuse für das Handheld genutzt wurde.

Mit Farbdisplay. Natürlich. (Foto: loveablechevy)
Mit Farbdisplay. Natürlich. (Foto: loveablechevy)

Konsole im Modul

Das eigentliche Herz ist die Atari Flashback 2-Konsole, ein offiziell lizenziertes Spielgerät mit zahlreichen vorinstallierten Games der alten 8bit-Konsole.  Mittlerweile existieren etliche Nachfolger dieser Hardware, das neueste Modell ist Atari Flashback 6. Jedenfalls fügte Sharon diese ganzen gebrauchten Elemente zu einem neuen Gerät zusammen, das nicht nur funktioniert, sondern auch nett aussieht: Spielt Atari 2600-Klassiker auf einem Atari 2600-Modul – das ist schon irgendwie verrückt, oder?

Es existiert neben einem Stromanschluss auch ein USB-Port, an dem ein Controller angeschlossen werden kann. Praktisch.

Für einen zweiten Spieler. Aber das ist wohl unpraktisch. (Foto: loveablechevy)
Für einen zweiten Spieler. Aber das ist wohl unpraktisch. (Foto: loveablechevy)

Leider existiert keine Bauanleitung, weitere Details und Hintergründe erhaltet ihr aber auf der Facebook-Seite der Schöpferin.

Teilen:

Kommentar schreiben