Pong

Verrückt! Klassiker mit Kran-Fernsteuerung spielen

15. September 2015 • 9:03 Uhr

Teilen:
Die aufgebaute Apparatur. (Foto: Hartmut Wendt)

Was man wohl mit so einem Baukran anstellen kann? Man schnappt sich seine Fernbedienung und zockt mit dieser „Pong“.

Die verrückte Idee stammt von Hartmut Wendt, der dieses Bastelprojekt für den deutschen Kranhersteller DEMAG realisierte. Der Anbieter mächtiger Kran-Anlagen für Firmen stellte seine speziellen Fernsteuerungen zur Verfügung, die über dazugehörige Empfänger Informationen für die Richtungssteuerung lieferten.

Leider ohne Kranarme. (Foto: Screenshot)
Leider ohne Kranarme. (Foto: Screenshot)

Die ziemlich wuchtigen Controller wurden mit einem Raspberry Pi 2 zusammengebracht, auf dem eine extra entwickelte Software und natürlich „Pong“ liefen. Ein Arduino-Controller (ATMEGA328) liest bei der Konstruktion die Joystickwerte aus, schickt diese zum Raspberry Pi und ermöglicht so eine Kontrolle in dem Spieleklassiker. Dargestellt wird der Spaß auf einem regulären Fernseher dank HDMI-Ausgang des Mini-Rechners.

Dieses Kran-„Pong“ kann sogar im Zweispielermodus verwendet werden. Bei der nächsten Version hätte ich dann aber gerne noch sich bewegende Kran-Arme. Warum auch immer. :) Aber: Ich find auch dieses Experiment schon lustig….

Teilen:

Kommentar schreiben