Portal

Seltsamer Spaß mit Augmented Reality

7. Februar 2017 • 12:29 Uhr

Teilen:
Echte Umgebungen und Portal. (Foto: Screenshot)

Augmented Reality mit HoloLens trifft auf den Spieleklassiker „Portal“. Das Ergebnis? So könnte das Spielen der Zukunft aussehen.

Wozu könnte man eine 3000 US-Dollar teure AR-Brille verwenden? Richtig, zum Zocken von „Portal“. Der Entwickler Kenny Wang nutzte Microsofts HoloLens und erschuf eine Demo, die konzeptionell dem beliebten Abenteuer nachempfunden wurde. Das Resultat ist zweifelsohne interessant und faszinierend: In echten Umgebungen erschafft ihr mit eurer Portal Gun Portale und lasst den Companion Cube durch diese katapultieren.

Portal auf HoloLens

Es ist schon erstaunlich, wie dieses Teleportieren funktioniert und wie auch physikalische Gegebenheiten berücksichtigt werden. Durch Wände laufen könnt ihr allerdings nicht. Das könnte schmerzen. Denn: Die sind echt.

Lustig. (Foto: Screenshot)
Lustig. (Foto: Screenshot)

Nüchtern betrachtet reden wir hier über Mixed Reality, denn zunehmend verschwinden Realität und Virtualität, also die vom Computer generierten Inhalte. Eine spannende Entwicklung, aber: HoloLens ist unverändert zu teuer für den Hausgebrauch. Das wird sich hoffentlich bald ändern.

Kenny Wang bastelte übrigens vor einigen Monaten schon eine Pokémon-HoloLens-Demo. Die geht in eine ähnliche Richtung und deutet ebenfalls das Potential an. Also ich freue mich auf die Spiele-Zukunft abseits von Konsolen und stationärer PCs.

Summary
Portal: Seltsamer Spaß mit Augmented Reality
Article Name
Portal: Seltsamer Spaß mit Augmented Reality
Description
Augmented Reality mit HoloLens trifft auf den Spieleklassiker „Portal“. Das Ergebnis? So könnte das Spielen der Zukunft aussehen.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
http://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:

Kommentar schreiben