Portal Turret

Student baut funktionierenden Geschützturm

11. Mai 2012 • 18:51 Uhr

Teilen:
Noch nicht ganz fertig: Portal Turret. (Foto: Youtube)

Vergesst es! Dieses Monstrum gibt es (vorerst) nicht zu kaufen. Wobei. Ihr könntet bei dem einen oder anderen Waffenhersteller fragen, ob dort jemand für euch nicht ein Portal Turret kreieren will, der die gleichen Funktionen wie das Experiment eines Stundenten der Pen State University (USA) besitzt.

Der Verantwortliche des Uni-Projektes im Fachgebiet Advanced Mechatronics ließ sich nämlich von dem automatisch agierenden Geschützturm aus der „Portal“-Videospielereihe inspirieren. Herausgekommen ist eine unheimliche Maschine, die in der Lage ist, Geschosse auf sich bewegende Ziele abzufeuern. Verwendet wurden natürlich ungefährliche NERF-Patronen. Dank einer integrierten Kamera kann der Portal Turret Menschen verfolgen und diese gezielt ins Visier nehmen bzw. attackieren.

Freilich musste das Geschütz noch mit entsprechender Software versorgt werden. So oder so: Der Portal Turret ist derzeit nicht für die Serienfertigung bestimmt, aber man weiß ja nie? Als amüsantes Spielzeug zur Bewachung der Wohnung wäre das futuristisch Ding sicher prima geeignet. Der Schöpfer, der sich bei Youtube kss5095 nennt, möchte seine Erfindung noch verbessern, sodass diese am Schluss wie ein „echter“ Sentry Turret aus „Portal“ oder „Portal 2“ aussieht.

Ich hätte dann gerne einen. Oder vielleicht besser zwei, drei?

(via Kotaku & Youtube)

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 24. Mai 2012 at 18:05