PowerA MOGA Pro

Controller mit Smartphone-Halterung

8. Januar 2013 • 0:01 Uhr

Teilen:
Mit aufgestecktem Smartphone. (Foto: PowerA)

Es ist wirklich beachtlich, wie viele Firmen versuchen, Game-Controller für Smartphones und Tablets in den Handel und an die Spieler zu bringen. Mit dem MOGA ist der US-Hersteller PowerA eventuell sogar erfolgreich gewesen. Denn sonst würde in diesem Frühling nicht ein neues Modell des Gamepads für Smartphones erscheinen.

Die Besonderheit des  MOGA Pro genannten Eingabegerätes ist, dass ihr euer Mobiltelefon auf den Controller steckt und dieses dort befestigt. Dank eines Klappbefestigungs-Mechanismus‘ sollte dies für diverse Smartphones passen. Es heißt, maximal 3,2 Zoll groß darf der Touchscreen sein, was aber gerade heutzutage nicht mehr üblich ist. Alternativ nutzt man einen Aufsteller, auf dem ein größeres Telefon oder ein  Tablet Platz findet. Fakt ist aber: Ausschließlich Android-Geräte sollen in den Genuss des Controllers kommen.

Verbindung nimmt MOGA Pro über Bluetooth auf, der integrierte Akku wird wiederum über einen USB-Anschluss aufgeladen. Wie der Vorgänger unterstützt das Zubehör den hauseigenen MOGA Mobile Gaming System-Service. Dies ist eine separate App, über die man alle unterstützten Spiele auswählen und zocken kann. Das sind mittlerweile etliche, darunter viele Titel von Gameloft oder SEGA. Eine Liste gibt’s auf der offiziellen Webseite.

Ob es MOGA Pro nach Europa schafft? Unklar. Ganz schlecht sieht das Konzept nicht aus, auch der Controller ist an sich relativ attraktiv und verfügt über Schultertasten, zwei Analogsticks, vier Buttons und ein Steuerkreuz – eigentlich alles, was man zum Spielen benötigt.

Mit aufgestecktem Smartphone. (Foto: PowerA)
Mit aufgestecktem Smartphone. (Foto: PowerA)

Dass der MOGA Pro mit aufgesetztem Smartphone etwas an NVIDIAs ebenfalls auf der CES 2013 vorgestellten Handheld-Konsole Project Shield erinnert, ist bestimmt nur Zufall…

Teilen:

4 Kommentare

  1. Mein Sohn hat nun auch den Moga Pocket Controller. Entgegen der offiziellen Seite des Spiels FIFA 15, wo dieser Controller als kompatible aufgeführt wird, läuft der Controller irgendwie nicht mit FIFA 15. Hat das jemand am Laufen und wenn ja wie. Und wie könnte man dies bei der Fa. Moga selbst erfragen? Dort finde ich keine EMAIL Adresse. Bitte Hilfe für einen technisch nicht ganz so begabten Vater.

    Antworten
    • Welches Betriebssystem nutzt ihr denn für den Controller? Also auf welchem Gerät wird gespielt? Und funktioniert das Spiel grundsätzlich nicht?

      Antworten
      • Das Gerät ist ein Samsung Tablett mit Android, glaube irgendwas mit 4.3.. Das Spiel kann man auf dem Tablett spielen, nur der Controller verbindet sich dazu nicht, obwohl auf der Spieleseite genau dieser Controller als kompatible empfohlen war. Andere Spiele von moga funktionieren auf dem Tablett mit dem Controller einwandfrei.

        Antworten
        • Hm, das kann natürlich viele Ursachen haben. Daher erstmal so gefragt:

          – Sind das Samsung und der Controller auf dem aktuellen Stand? Gibt es womöglich Firmware-Updates?
          – Ist bei Google Play eine Aktualisierung für das Spiel verfügbar?
          – Finden sich in den Optionen des Spiels passende Einstellungen? Wird dort der Controller gelistet?

          Wenn der Controller bei anderen Spielen funktioniert, dann besteht auch eine Verbindung zwischen Tablet und Gamepad. Das ist also nicht das Problem, würde ich als „Ferndiagnose“ schätzen.

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 8. Januar 2013 at 0:01