PowerUp FPV

Erlebt einen Papier-Flieger aus der Ego-Perspetkive

18. Oktober 2015 • 13:11 Uhr

Teilen:
Vielen und gucken. (Foto: PowerUp Toys)

Schräg: Mit dem FPV schickt ihr einen Papierflieger auf die Reise und erlebt den Flug dank VR-Brille direkt aus der Ego-Perspektive.

PowerUp Toys, die vor geraumer Zeit schon den PowerUp 3.0 bei Kickstarter finanzierten, haben eine neue Idee am Start: Ein neues Flugobjekt aus stabiler Pappe wird nicht nur mit einer Kamera ausgestattet. Denn mittels einer speziellen Brille im Stil von Google Cardboard könnt ihr den Flug live und mit 30 Bildern pro Sekunde aus der Ich-Sicht betrachten.

Das Konzept dahinter: Die verwendete Kamera überträgt Inhalte via WIFI zum Smartphone, das sich in besagter Brille befindet. Und dort übersteht ihr hautnah den Flug. Alternativ nehmt ihr das Geschehen auf der microSD-Speicherkarte auf.

Einfach zu bedienen

Für allerlei Komfortfunktionen ist gesorgt. Die Steuerung via App oder sogar mittels eurer Kopfbewegungen soll intuitiv funktionieren, auf Wunsch schaltet ihr einen Autopiloten ein. Die Kamera lässt sich um 360 Grad drehen, die gesamte Konstruktion wird durch Karbon und Nylon geschützt. Ach, und über 25 km/h schnell kann FPV durch die Botanik düsen.

Ein vielseitiger Flieger. (Foto: PowerUp Toys)
Ein vielseitiger Flieger. (Foto: PowerUp Toys)

PowerUp Toys erhielt Unterstützung von den Drohnen-Experten von Parrot, Geld allerdings möchte das junge Unternehmen via Kickstarter einnehmen. In knapp einem Monat beginnt die Crowdfunding-Kampagne. Der Preis soll wohl bei 200 US-Dollar für Flieger und Brille liegen. Ganz schön teuer, oder?

Weitere Details erhaltet ihr auf der offiziellen Webseite.

Teilen:

Kommentar schreiben