PrioVR

Die nächste Generation der virtuellen Realität

6. September 2013 • 7:43 Uhr

Teilen:
Von der Realität ins Spiel. (Foto: Kickstarter)

Eintauchen in eine virtuelle Welt – vollständig mit Leib und Seele. Der Traum der Menschen in den 1980er Jahren geht wohl mehr und mehr in Erfüllung. VR-Brillen werden immer günstiger und erhalten 2014 mit Oculus Rift einen immerhin gehypten Vertreter. Und mit anderen Gerätschaften wie Virtuix Omni kann man sich auch durch Laufen in fiktiven Landschaften bewegen. Und jetzt kommt PrioVR, das weit mehr als nur eine Bewegungssteuerung im Stil von Kinect sein will, sondern Spielern vollkommene Freiheit geben möchte.

PrioVR besteht aus mehreren Bändern, welche am Arm, Bein, Kopf und Bauch befestigt werden. Diese sind mit Sensoren ausgestattet, die jegliche Art von Bewegungen wahrnehmen. In Echtzeit werden die Informationen zum Computer übertragen, ausgewertet und in Spiele bzw. digitale Welten projiziert. In Kombination mit einer eigenen Aussagen zufolge beliebigen VR-Brille soll so die optimale Illusion entstehen.

Ein wenig Sorgen mache ich mir bei den Präsentations-Videos schon. So nutzt der Spieler ein Schwert oder zumindest die Replik einer Waffe. Das könnte, auch da man beim Verwenden von PrioVR normalerweise nichts vom echten Leben sieht, gefährlich werden. Aber letztlich ist PrioVR noch recht weit entfernt von der Serienfertigung. Erst 2015 soll die Massenproduktion der Sensor-Technik beginnen. Eine Beta-Phase soll in einem Jahr starten, vorausgesetzt, die 225.000 US-Dollar kommen bei Kickstarter zusammen. Dort können sich Interessierte ein Dev-Kit für 450 US-Dollar sichern, für weniger Geld gibt’s in erster Linie Unterstützung für das durchaus vielversprechende Projekt.

Ob jemals etwas aus PrioVR wird? Unklar, zumal 2015 vielleicht schon andere Hersteller ihre Produkte veröffentlichen werden, die in die gleiche Richtung gehen. Trotzdem neugierig? Dann klickt euch zu Kickstarter oder die offizielle Webseite.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 12:06 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 6. September 2013 at 7:09