Project Discovery

AMDs Gaming-Tablet zeigt sich

18. November 2013 • 14:59 Uhr

Teilen:
Das Gamingtablet von AMD. (Foto: AMD)

Beim Chiphersteller AMD sieht’s aktuell gut aus. Da das Unternehmen die Prozessoren für die Xbox One und die PlayStation 4 produziert, könnte die Auftragslage kaum besser sein. Zugleich werkelt der Konzern an Project Discovery. Das wird ein Windows-basierte Gaming-Tablet.

Auf der CES 2014 im Januar soll das Tablet erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden. Schon jetzt hat AMD zwei Innovation Awards für das Gerät gewonnen – so schnell kann es gehen. Immerhin wurden schon einige Details zu der potentiellen Spiele-Maschine verraten. Verbaut wird die neue Mullins APU von AMD, die hochwertiges, mobiles Entertainment unter Windows 8 verspricht. Das Microsoft-Betriebssystem kommt auf dem Tablet zum Einsatz.

Ähnlich wie das Razer Edge werdet ihr das AMD-Gegenstück als reguläres Tablet verwenden können. Zusätzlich ist eine Dockingsstation vorgesehen, um das Gadget aufzuladen, weitere USB-Anschlüsse zu verwenden und an einen Fernseher anzuschließen. AMDs DockPort-Technologie (DisplayPort 1.2) soll hier zum Einsatz kommen.  Zum Spielen steckt man sichtlich noch zwei Gamepad-Teile an die Seiten des Tablet-Computers: Links erhält man ein Steuerkreuz und einen Analogstick, rechts einen weiteren Analogstick und Buttons.

Alles in allem scheint der Ansatz von Project Discovery auf den ersten Blick nicht neu zu sein – siehe GameTab One, Wikipad oder besagtes Razer Edge. Sowieso hat man bei AMD dieses Konzept nur für andere Hersteller entworfen, die auf Basis des Discovery ihre eigenen Gaming-Tablets in den Handel bringen dürfen. Es handelt sich also um ein Referenz-Design. Und überzeugt euch das?

Teilen:

Kommentar schreiben