R2-D2 Drone

Der Androide aus Star Wars düst durch die Luft!

17. Dezember 2015 • 14:34 Uhr

Teilen:
Er fliegt. (Foto: Don Melara)

Oha. Hättet ihr es gedacht? R2-D2 kann tatsächlich lange Zeit in der Luft bleiben. Also zumindest dieser hier…

Okay, ich bin zugegeben etwas in „Star Wars“-Stimmung gekommen. Ja, ich mag den Hype nicht, aber ich freue mich trotzdem auf „Das Erwachen der Macht“. Ich werde es heute noch erfahren, doch ich bin fest davon überzeugt: R2-D2 wird auch in Episode VII nicht in dieser Form fliegen können, wie das Werk von Don Melara.

Der Tüftler baute einen Quadrocopter um und stattete ihn mit Elementen aktueller DJI-Drohnen aus. Das heißt beispielsweise: Eine Autopilot-Navigation ist vorhanden, genauso eine aufwändige Kontrolle mittels Remote. Jetpack-LED-Lichter, passende Sounds aus dem Speaker und natürlich eine Kamera in den Augen des Roboters fehlen nicht.

Coole LED-Effekte. (Foto: Don Melara)
Coole LED-Effekte. (Foto: Don Melara)

Ja, schon klar. Man könnte sich fragen, was das überhaupt soll. Aber dieser R2-D2 ist schon irgendwie lustig, findet ihr nicht auch? Don benötigte acht Tage, um diesen fliegenden R2-D2 zu erschaffen.

Aber ob ich dafür meine teure DJI opfern würde (sollte ich eine besitzen)? Vermutlich nicht. Und mich würden ja die Propeller stören. Die besaß der R2-D2 vor einigen Monaten nicht..

(via)

Teilen:

Kommentar schreiben