R2-D2 Game System

Star Wars-Spielkonsole mit PS3 und Xbox 360

18. September 2013 • 9:07 Uhr

Teilen:
Ein R2-D2? Oder eine Spielkonsole?! (Foto: Etsy)

Klar, PlayStation 4 und Xbox One stehen bereits in den Startlöchern, aber deswegen müssen wir die Vorgänger ja nicht abschreiben. Vor allem dann nicht, wenn PS3 und Xbox 360 in einem so schönen Gehäuse wie von dem R2-D2 Game System stecken.

Der Tüftler Nicholas Lahey erschuf eine extravagante Spielkonsole, die die Maschinen von Sony und Microsoft in einem wunderbaren Roboter vereinte. Die Rede ist freilich von R2-D2 aus Star Wars, der als Gehäuse herhalten durfte. Der knuffige Bot ist rund 90 Zentimeter groß und enthält alles, was ihr zum Zocken benötigt. Die vier USB-Ports an der Vorderseite und das interne Kühlstystem teilen sich PS3 und Xbox 360, genauso gibt’s eine 500GB große Festplatte und auch HDMI- sowie AV- Anschlüsse. Das macht Sinn, denn ein 13 Zoll großer Fernseher wurde außerdem integriert.

Schade eigentlich, dass Nicholas Lahey auf einen Projektor verzichtete, das wäre sicherlich spektakulärer gewesen. Dabei ließ er sich von Mark Bongo’s Bauanleitung auf Instructable.com inspirieren. Und dieser hatte einen Beamer in den R2-D2 gesteckt. Sei’s drum – auch in dieser Form ist das Teil eine hübsche Sache fürs nerdige Spielzimmer, oder?

Bei Etsy könnt ihr das R2-D2 Game System für knapp 600 Euro zzgl. happige 110 Euro Versandkosten kaufen. Das Einzelstück ist also nicht gerade ein Schnäppchen. Tja, so ein verspielter „Star Wars“-Held hat halt seinen Preis…

Teilen:

Ein Kommentar

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 18. September 2013 at 9:09