Razer Firefly

Leuchtendes Mauspad für LED-Freaks

22. Mai 2015 • 13:01 Uhr

Teilen:
Es leuchtet...auch blau! (Foto: Razer)

Fragt nicht nach dem tieferen Sinn. Der spielt bei dem Razer Firefly keine wesentliche Rolle. Denn das Mauspad besitzt eine eigene LED-Beleuchtung, die ihr selbst programmieren könnt.

Mich wundert es nicht, dass das Razer Firefly das Herstellerangaben zufolge erste Gaming-Mauspad ist, das über eine entsprechende (Chroma-) Beleuchtungsfunktion verfügt. Der Mehrwert ist schließlich nur optischer Natur. Ein weiterer Vorteil ergibt sich, solltet ihr bereits andere, Chroma-fähige Geräte von Razer nutzen, beispielsweise Razer DeathAdder Chroma oder den Razer Naga Epic Chroma. Dann könnt ihr über die Synapse-Software Beleuchtungsfarben und Effekte nicht nur individuell programmieren, sondern ebenfalls mit Tastatur und Maus synchronisieren – für einen einheitlichen Stil.

Spaß mit Farbe. (Foto: Razer)
Spaß mit Farbe. (Foto: Razer)

Effektreich

Spieleentwickler können dank des Chroma SDK das Razer Firefly sogar direkt ansprechen, um so bestimmte Lichtspielereien während des Zockens zu ermöglichen. Das wiederum könnte ganz lustig sein. Ansonsten möchte man für den stolzen Preis von 74,99 Euro (UVP) auch gute Qualität bieten, was heißt: Euch erwartet eine gummierte Unterseite gegen das Verrutschen, eine vergoldete USB-Verbindung, ein 2,1m langes Faserkabel für die Stromversorgung, eine optimierte Oberflächenbeschichtung und eine mikro-texturierte Oberflächenstruktur.

Es fühlt sich etwas seltsam an, dass ein Mauspad neuerdings auch eine Stromversorgung über USB und einen Treiber benötigt. Von dem hohen Preis ganz zu schweigen. Aber für Spieler, die keine Kompromisse eingehen wollen und LED-Effekte mögen – why not?

Ab Juni wird das Razer Firefly weltweit erhältlich sein. Bis dahin gibt’s weitere Details auf der offiziellen Webseite.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , ,

Zuletzt aktualisiert: 09:54 Uhr

Kommentar schreiben