Razer

Teures Gamingzubehör im Battlefield 4-Design

1. November 2013 • 14:08 Uhr

Teilen:
Teures Zubehör von Razer für Battlefield 4-Fans. (Foto: Razer)

Leider bin ich wohl zu alt um zu verstehen, wieso ich mir Zubehör passend zu einem Computer- bzw. Videospiel zulegen sollte. Aber steht ihr auf „Battlefield 4“ und braucht noch ein Headset, eine Tastatur oder eine Schutzhülle für euer iPhone, dann lohnt sich ein Blick auf das Angebot des Herstellers Razer.

Die Peripherie-Profis haben ihre eigenen Produkte etwas für den Shooter von EA und Dice angepasst. Herausgekommen sind durchaus schicke Geräte, die sich technisch nicht von ihren „normalen“ Vorlagen unterschieden. Sie sind jedoch nur in limitierter Stückzahl erhältlich. So heißt es zumindest.

Im Angebot hat Razer die BlackWidow Ultimate-Tastatur im „Battlefield 4“-Look. Kostenpunkt: 149,99 Euro. Die ansprechende Taipan-Gamingmaus in Spiele-Optik liegt bei fast 90 Euro, für das BlackShark Gaming-Headset müsst ihr schon fast 140 Euro investieren.

39,99 Euro für das Destructor 2-Mauspad mit einem gar nicht mal so schönen „Battlefield 4“-Logo empfinde ich preislich als grenzwertig, für die Messenger Bag legt ihr 79,99 Euro auf die Ladentheke.Da ist das iPhone 5/5S-Case mit einem Preis von 19,99 Euro fast ein Schnäppchen.

Egal, wofür ihr euch entscheidet – stets erhaltet ihr einen exklusiven Bonuscode für das Razer Battlefield 4 Dog Tag oben drauf. Wow! In Anbetracht der Tatsache, dass ihr teils 10 bis 20 Euro Aufpreis gegenüber den normalen Artikeln von Razer für das Branding oder besser gesagt die „Battlefield 4“-Werbung zahlt, finde ich die Produkte einfach unnötig. Mein Tipp: Spart euch das Geld.

Teilen:

Kommentar schreiben