Retro-Rechner Quartett

Olle Computer als schickes Kartenspiel

20. März 2013 • 10:49 Uhr

Teilen:
Alte Computer werden neu präsentiert. (Foto: Startnext)

Die Jungs von Nerd Dreams haben sich die Aufgabe gestellt, das Quartett-Spiel wiederzubeleben. Es muss ihnen wohl entgangen sein, dass es mittlerweile viele witzige, coole, schräge, absurde Kartenspiele gibt, die auch regulär erworben werden können. Eine echte Besonderheit ist das Retro-Rechner Quartett also nicht.

Trotzdem: Wer den doch recht umstrittenen Nerd Dreams-Kalender 2013 kennt oder gar gekauft hat, weiß sicher auch, was das Quartetspiel vermutlich bieten wird. Hübsche Models im Retro-Outfit präsentieren sich vor den alten Computern, die am Schluss das eigentliche Kartenspiel ausmachen sollen.

Ihr vergleicht beispielsweise den C64, Amiga 500, Mac II oder manche Raritäten wie die Olivetti Programma anhand technischer Daten miteinander. Als Angaben erhaltet ihr auf den Karten Baujahr, Gewicht, Neupreis, Taktung und Menge des Arbeitsspeichers.

Schleierhaft ist mir etwas, wieso die Verantwortlichen unbedingt bei Startnext.de 499 Euro einsammeln müssen. Viele andere Quartett-Bastler finanzieren so etwas aus eigener Tasche. Und mal ehrlich: Schlecht lief der Nerd Dreams-Kalender (nach dem #Aufschrei mancher Leute) gewiss nicht. Sei’s drum: Wenn euch die Idee zusagt und sie euch womöglich besser gefällt als das Code-Quartett (ebenfalls bei Startnext finanziert), dann schaut auf dem hiesigen Crowdfunding-Portal vorbei. Für 9,99 Euro könnt ihr als „Early Bird“ ein Exemplar mit 33 Karten und Plastik-Etui sichern. Das ist fair und günstiger als beispielsweise das Konsolen-Quartett. Andererseits vermisse ich aktuell Design-Entwürfe. Wie wird nun eine Karte aussehen?

Weitere Details, sogar mit kleiner Spielanleitung, erhaltet ihr auf Startnext.de.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 20. März 2013 at 10:03
  2. 30. April 2013 at 12:04