Retro VGS

Neue Spielkonsole mit Modulen für nostalgische Spieler

11. Mai 2015 • 12:59 Uhr

Teilen:
Eine neue, alte Konsole? (Foto: Retro VGS)

Erwartet uns mit dem Retro VGS das Comeback der guten, alten Spielkonsole – ganz ohne Internet-Anbindung, dafür aber mit Modulen und nostalgisch anmutenden Controllern? Ja!

Die Idee für das Retro Video Game System stammt von Mike Kennedy, einem der Herausgeber der Zeitschrift Retro Magazine. Wie passend also. Sein Wunsch ist es seit Jahren, eine eigene Spielkonsole zu veröffentlichen. Und genau diese soll keineswegs mit Highend-Daten glänzen, dafür aber mit perfektem Retro-Spielspaß – ganz wie früher.

USB-Anschlüsse sind aber auch vorhanden. (Foto: Retro VGS)
USB-Anschlüsse sind aber auch vorhanden. (Foto: Retro VGS)

Wie früher

Zwar möchte Kennedy mit seinem Team erst im Sommer mit einer Kickstarter-Kampagne loslegen, schon jetzt verrät er einige vielversprechende Informationen. Das Retro VGS soll auf eigenständige Hardware setzen, die wie damals Cartridges schluckt, auf denen sich die Spiele befinden. Zu sehr möchte man noch nicht ins Detail gehen, man führe aber Gespräche, um Games wie „Shovel Knight“ oder „Retro City Rampage“ auf diese Daddelkiste zu bringen. Das würde auch bedeuten, dass die Hardware selbst durchaus leistungsfähig sein müsste. Der Fokus liegt dennoch darauf, Spiele im Stil früherer 16bit-Konsolen wie SNES oder MegaDrive zu ermöglichen.

Retro VGS sieht nicht zufällig wie ein Atari Jaguar aus. (Foto: Retro VGS)
Retro VGS sieht nicht zufällig wie ein Atari Jaguar aus. (Foto: Retro VGS)

Um weitere Kosten zu sparen, orientierte man sich beim Design der Konsole und der Module an dem damals gefloppten Atari Jaguar. Aber schick sah das Teil früher ja aus – wieso also nicht? Zudem sollen wohl USB-Controller und alte 9-Pin-Port-Eingabegeräte unterstützt werden, von Haus aus möchte man zwei Gamepads zur Konsole dazulegen. Schnurlose würde ich ja begrüßen.

Alt vs. neu?

Dass das Retro VCS über Anschlüsse für Composite und S-Video verfügt, mag zwar authentisch sein, ich selbst würde aber schon einen HDMI-Ausgang zum Anschluss an einen modernen Fernseher bevorzugen. Was uns hier letztlich erwartet? Das dürften die nächsten Wochen und Monate zeigen. Vielleicht wird die Konsole auf der E3 präsentiert? Neugierig bin ich auf jeden Fall, was da auf uns zukommt.

Ob das was wird? (Foto: Retro VGS)
Ob das was wird? (Foto: Retro VGS)

Details sind wie gesagt noch rar gesät. Schaut am besten mal auf der offiziellen Facebook-Seite vorbei. Dort scheint ja bei Retro-Freunden das Interesse groß zu sein….

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 10:56 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 21. September 2015 at 8:09