Retroblox

Modulare Spielkonsole bringt alle eure Lieblingsspiele zurück

10. Februar 2017 • 12:21 Uhr

Teilen:
Eine etwas andere Retro-Konsole. (Foto: Retroblox)

Moderne Technik trifft auf Retro. Bei Retroblox erhaltet ihr eine flexible Spielkonsole, die sich euren Nostalgie-Interessen anpasst. Wie das?

Gegenüber RetroFreak oder RetroN 5 möchte sich Retroblox nicht auf eine feste Anzahl an Konsolen festlegen, die in einem Gerät emuliert werden. Mittels eines modularen Ansatzes sollt ihr später einfach auf- und nachrüsten können. Braucht ihr ein optisches Laufwerk, um PlayStation- oder gar SEGA CD- Games zu zocken? Kauft es dazu. Oder ihr erwerbt als zusätzliche Komponente die Option, originale NES-Module verwenden zu können. Entsprechende Controller-Ports sind gleich an den „AddOns“ vorhanden. Praktisch.

So sehen die Module aus. Sie werden direkt an der Konsole angebracht. (Foto: Retroblox)
So sehen die Module aus. Sie werden direkt an der Konsole angebracht. (Foto: Retroblox)

Hybrid Emulation das Zauberwort

Entsprechende Erweiterungen vorausgesetzt, unterstützt Retroblox Cartridges von NES, SNES, MegaDrive, TurboGrafx-16 und besagte PlayStation. Weitere Module sollen ggf. folgen. Interessant ist ebenfalls, dass nicht einfach nur Konsolen früherer Tage emuliert werden. Vielmehr ist von einer sogenannten Hybrid Emulation die Rede, die die verwendete Hardware – in dem Fall ein Rockchip RK3288 – sehr viel intensiver ausnutzt, als beispielsweise reguläre Emulator-Software für Smartphones oder PCs. Technische Details verraten die Macher auch auf ihrer Webseite. So kommt als Betriebssystem Linux zum Einsatz, das auf besagtem Chip läuft. Hinzu kommen 2GB RAM, 16GB eMMC-Flash-Speicher, eine MAL-T764-Grafikeinheit, Bluetooth, HDMI 2.0-Ausgang, Ethernet und viele weitere Anschlüsse.

Auch ansprechend anzusehen. (Foto: Retroblox)
Auch ansprechend anzusehen. (Foto: Retroblox)

Retroblox soll nicht in der Lage sein, ROM-Dateien abzuspielen, denn ausschließlich Module der alten Konsolen werden unterstützt. Damit möchte man auch die rechtliche Grauzone, in der man sich sonst bewegen würde, umgehen. Andererseits könnt ihr von euren Originalen Sicherheitskopien erstellen, die dann im internen Speicher abgelegt werden. Nur ob das nicht auch eine potentielle Rechtsverletzung darstellt?

Was soll Retroblox kosten?

Ansonsten klingt Retroblox schon spannend: Sogar ein Online-Store zum Kaufen digitaler Spiele ist vorgesehen. Generell finde ich die Pläne ambitioniert. Ab April 2017 soll die Kickstarter-Kampagne starten. Bis dahin wird auch ein Preis feststehen. Zu Beginn wird eine Basis-Einheit mit Bluetooth-Controller und einem Modul angeboten, zusätzlich sind Bundles mit drei oder fünf Modulen geplant. Allzu teuer soll die Hardware wohl nicht ausfallen.

Wenn das alles so gut klappt, wie sich das die Macher vorstellen, könnte uns hier ein sehr reizvolles und vor allem erweiterbares Konsolen-Konzept erwarten. Die Basis-Hardware dürfte zwar nicht ausreichen, Dreamcast, PS2 oder Gamecube zu emulieren, dafür aber wohl sämtliche Generationen davor.

Infos gefällig? Klickt euch zur offiziellen Website.

Summary
Retroblox: Modulare Spielkonsole bringt alle eure Lieblingsspiele zurück
Article Name
Retroblox: Modulare Spielkonsole bringt alle eure Lieblingsspiele zurück
Description
Moderne Technik trifft auf Retro. Bei Retroblox erhaltet ihr eine flexible Spielkonsole, die sich euren Nostalgie-Interessen anpasst. Wie das?
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
http://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Ein Kommentar

  1. Sieht Interessant aus und sollte der Preis nicht zu Hoch sein könnte ich mir einen Kauf gut vorstellen.
    Habe zwar noch SNES, N64 GameCube, PS1, PS2, PS3 und die neuen Konsolen hier zu Hause.
    Aber so hat mein ein Gerät für alle was platzsparend wäre.

    Antworten

Kommentar schreiben