RISK: StarCraft Collector’s Edition

Brettspiel im SciFi-Universum von Blizzard

26. Oktober 2012 • 10:05 Uhr

Teilen:
Ein schönes Brettspiel, oder? (Foto: USAopoly)

Die fleißigen Brettspielbastler von USAopoly kündigten ihre „StarCraft“-Variante des Spieleklassikers Risiko bereits Anfang des Jahres an. Mittlerweile ist das farbenfrohe Brettspiel, das sich an der beliebten Strategiespiel-Reihe von Blizzard anlehnt, erhältlich. Auch hierzulande über den einen oder anderen Händler.

RISK: StarCraft Collector’s Edition, so der Name des Werkes, baut im Kern auf dem Taktik-Kultspiel Risiko von Hasbro auf.  Der Unterschied liegt freilich im Detail: Ihr kämpft als Protoss, Terraner oder Zerg um die Vorherrschaft im Koprulu-Sektor – mit Überlegung, Geschick und eventuell sogar im Team.

Vier Spielmodi stehen zur Verfügung. Für ein schnelles Duell eignet sich das „Basic Training“, eine kurze Runde ermöglicht „Command Room“. Und bei „Total Domination“ handelt es sich um eine angepasste Variante des klassischen Spiels. Auch Team-Modi für 2v2 oder 3v3 sind vorhanden.

Das gesamte Brettspiel bietet 333 Einzelteile, darunter jeweils zwei Armeen für die drei konkurrierenden Völker, individuelle Basen, Mineralfelder, Fraktionskarten und sieben Würfel.

Das Problem ist, wie leider bei Spielen von USAopoly üblich, dass die RISK: StarCraft Collector’s Edition nur in englischer Sprache verfügbar ist. Dafür müsst ihr nicht zwangsläufig in den Staaten bestellen, auch bei Amazon.de haben ein paar Shops das Brettspiel im Angebot. Kostenpunkt rund 45 Euro zuzüglich ggf. Versandkosten.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 26. Oktober 2012 at 13:10