Robot Army Starter Kit

Baut euch eine eigene Roboter-Armee

10. Februar 2014 • 8:47 Uhr

Teilen:
Diese Dame steuert alle Roboter auf diesem Bild mit Kinect. (Foto: Kickstarter)

Zwei Jahre werkelten Sarah Petkus und Mark Koch an der Vision, eine eigene Roboter-Armee erschaffen zu wollen. Vermutlich wurden sie vom NSA überwacht. Aber jetzt wissen wir ja, dass ihre Erfindung doch recht harmlos ist. Also…glaube ich.

Das Robot Army Starter Kit ist in erster Linie ein Bausatz, mit dem ihr einen Hexabot kreieren könnt. Ihr erhaltet sämtliche Einzelteile für das Mini-Monstrum, das über ein eigenes programmierbares Gehirn verfügt. Dank elastischer Komponenten, Servo-Motoren und LEDs kann das Gerät seine Arme bewegen, leuchten und andere lustige Dinge anstellen. Aber richtig spannend wird es erst für diejenigen, die sich tatsächlich eine Armada an den Delta Robots zulegen.

Die beiden Schöpfer zeigen in einem Video, wozu die Armee gut sein könnte. Zusammen mit Kinect dürfen Käufer hier lustige Shows inszenieren. Oder man erweitert die Roboter durch die Anbindung an die Arduino-Schnittstelle. Einerseits mag das alles etwas abstrakt aussehen, aber weitere Videos bei Kickstarter machen deutlich, was hier möglich ist. Das sieht schon witzig und schräg aus. Und gewaltfrei. Ich bin beruhigt.

Sarah und Mark haben nicht einmal utopische Vorstellungen. Auf Kickstarter sammeln sie aktuell 10.000 US-Dollar für die Fertigstellung ihres Robot Army Starter Kit ein. Das Ziel wurde kürzlich erst geknackt, ab dem Mai 2014 soll mit der Auslieferung der ersten Geräte begonnen werden. Für einen Baukasten zahlt ihr knapp 100 US-Dollar (zirka 80 Euro). Richtig saftig sind aber die Versandkosten nach Europa. 60 USD möchten die Macher haben. Schade.

Interesse an einer Bot-Armee? Dann klickt euch zu Kickstarter und schießt ggf. euer Geld vor.

Teilen:

Kommentar schreiben