Roby-Fly

Das kleinste elektronische Insekt der Welt

5. Mai 2013 • 8:54 Uhr

Teilen:
So unglaublich winzig. (Foto: Vimeo)

So klein wie eine US-amerikanische 1-Cent-Münze. Die Robo-Fly von Mitarbeitern der Harvard University ist nicht nur aufgrund ihrer winzigen Ausmaße beeindruckend. Auch die Technik ist faszinierend.

Denn die motorisierte Fliege besteht aus Kohlefaser, wodurch sie weniger als 80 Gramm wiegt. Letztlich stecken trotzdem Motoren in dem Roboter, die allerdings als elektronische Muskeln bezeichnet werden. Sie bewegen sich bis zu 120 Mal pro Sekunde. Die Folge? Robo-Fly kann abheben und durch die Gegend düsen.

Einen Haken hat die Erfindung der Tüftler aber schon: Robo-Fly ist so klein, dass noch kein Platz für eine eigene Stromversorgung (Akku) vorhanden ist. Die Forscher hoffen, dass sie dieses Problem in den nächsten Jahren lösen können. Spätestens dann könnte die spannende Maschine den Weg zum Massenmarkt schaffen – entweder als Spielzeug oder doch als nützlicher Helfer. So könnte Robo-Fly durch sehr enge Passagen fliegen und so beispielsweise in eingestürzte Gebäude gelangen.

Im Grunde wollten die Verantwortlichen beweisen, was heutzutage technisch möglich ist: Eine elektronische Fliege, die sich an echten Insekten orientiert. Und das nicht nur bezogen auf die Art des Fliegens, sondern auch auf die Größe.

(via BBC)

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , ,

Zuletzt aktualisiert: 17:43 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 5. Mai 2013 at 9:05