Rocket Beans TV

Größter deutscher Livestreaming-Kanal für Gamer und Nerds

17. Dezember 2014 • 11:18 Uhr

Teilen:
Rocket Beans TV - der digitale TV-Sender. (Foto: Rocket Beans Entertainment GmbH)

24/7 Livestreaming – das soll Rocket Beans TV zum größten deutschsprachigen Livestreaming-Kanal machen. Etienne Gardé, Simon Krätschmer, Daniel Budimann und Nils Bomhoff starten ihren digitalen Twitch.tv-Kanal offiziell am 15. Januar 2015. Einen kleinen Einblick gibt’s bereits am 18. Dezember 2014 um 19 Uhr. Ob das was wird?

Rocket Beans TV bei Twitch.tv? Gibt’s doch schon? Ja, allerdings haben die Jungs von der Rocket Beans Entertainment GmbH nun ein weiteres Ziel: Sie möchten ab dem 15. Januar 2015 unter www.twitch.tv/rocketbeanstv dauerhaft eigenes produzierte Inhalte streamen. Dabei geht das Team über das typische Zocken von Games hinaus. Für das neue Rocket Beans TV baute man das eigene Redaktionshaus um, zwischen mehreren Räumen können die Verantwortlichen nun hin und her wechseln. Das eigene TV-Studio über drei Etagen ermöglicht es, in mehreren Bereichen Live-Sendungen aufzunehmen. Unter anderem sind auch eigene Show-Konzepte vorgesehen, die bekannten Talkrunden sind sicherlich wieder dabei. Zudem will man auch Live-On-Tape-Sendungen zeigen. Selbst bezeichnet man Rocket Beans TV als „Mix aus Giga reloaded und Waynes World 2.0“.

Finanziert von der Community?

Nach dem Erfolg von der eigenen Pen & Paper-Sendung, bei dem bis zu 30.000 Zuschauer „einschalteten“, war dieser Schritt wohl die logische Konsequenz. Mir gefällt, dass sie neben Games auch Filme, Musik und Internetkultur-Themen aufgreifen wollen. Trotzdem: Sie müssen erst einmal beweisen, ob ihr Ansatz auch mittelfristig interessant und attraktiv bleiben kann. Letztlich konkurrieren auch sie mit Youtuber-Prominienz und emsigen Twitch.tv-Streamern. Spannend ist in jedem Fall das Bestreben, einen vollwertigen Sender für ein junges Publikum erschaffen zu wollen, ohne hier auf einen klassischen TV-Sender angewiesen zu sein.

Aber von einer Sache sind sie abhängig: Geld. Bereits seit geraumer Zeit bitten sie um Spenden von der Community, Zahlungen via Überweisung, Flattr oder Paypal werden akzeptiert. Nach einem überzeugenden Geschäftsmodell klingt mir das für eine Kapitalgesellschaft nicht. Bei Youtube werden sie allerdings nicht genügend einnehmen. Da wären sie bei Patreon besser aufgehoben. Ich hoffe, die ehemaligen Giga Games-Moderatoren und Schöpfer von (MTV)-Game-One haben einen konkreten Plan.

Das Teams von Rocket Beans TV. (Foto: Rocket Beans Entertainment GmbH)
Das Teams von Rocket Beans TV. (Foto: Rocket Beans Entertainment GmbH)

Am 18. Dezember ab 19 Uhr könnt ihr bei der ersten Live-Show Bohn Jour sehen, wohin die Reise mit Rocket Beants TV gehen wird. Den Testlauf erlebt ihr bei www.twitch.tv/rocketbeanstv.

Teilen:

Kommentar schreiben