Rocksmith

Echte E-Gitarre als Controller

16. März 2012 • 17:17 Uhr

Teilen:
Gitarre an Konsole - das funktioniert. (Foto: Ubisoft)

„Guitar Hero“ und „Rock Band“ werden zwar noch immer von vielen Spielern genutzt, doch der große Hype ist längst vorbei. Die Plastikgitarren und Schlagzeugnachbildungen stehen vielleicht schon im Keller. Da können sie bleiben, denn bei „Rocksmith“ kommen echte Gitarren zum Einsatz!

Im Oktober 2011 erschien das Spiel bereits in den USA, am 19. September kommt das unkonventionelle Produkt dank Ubisoft auch in hiesige Gefilde – für PC, Mac, Xbox 360 und PlayStation 3. Und die Besonderheit? Die nennt sich Real Tone Cable und verbindet eine handelsübliche E-Gitarre über einen 6,35mm Klinkenstecker mit dem USB-Anschluss des Rechners oder der Konsole. Die analogen Signale werden digitalisiert und ausgewertet sowie in das eigentliche Spiel übertragen. Weitere Peripherie benötigt ihr nicht.

Interessant: „Rocksmith“ eignet sich durchaus für diejenigen, die das Spielen mit einer E-Gitarre erlernen wollen. Anfänger bestimmen das Tempo selbst, versuchen sich an ersten Akkorden oder üben in Form von Minispielen die Grundlagen, beispielsweise das Verwenden von Harmonien oder das Wechseln zwischen Bünden. Erfahrene Musikanten spielen die über 50 Songs nach.

 

Mit dabei sind viele bekannte Tracks, darunter:

  • Blur – Song 2
  • David Bowie – Rebel Rebel
  • Eric Clapton – Run Back To Your Side
  • Franz Ferdinand – Take Me Out
  • Incubus – I Miss You
  • Interpol – Slow Hands
  • Lenny Kravitz – Are You Gonna Go My Way
  • Lynyrd Skynyrd – Sweet Home Alabama
  • Muse – Unnatural Selection
  • Nirvana – In Bloom
  • Pixies – Where Is My Mind?
  • Queens Of The Stone Age – Go With The Flow
  • Radiohead – High And Dry
  • The Rolling Stones – (I Can’t Get No) Satisfaction
  • The White Stripes – Icky Thump
  • Velvet Revolver – Slither
Optisch sieht es Guitar Hero sehr ähnlich. (Foto: Ubisoft)
Optisch sieht es Guitar Hero sehr ähnlich. (Foto: Ubisoft)

Habt ihr noch keine Gitarre zur Hand, könnt ihr auch das rund 180 Euro teure Bundle erwerben. Dieses enthält nicht nur das Spiel und das zwingend notwendige Verbindungskabel, sondern auch die Les Paul Junior-Gitarre. Das Original stammt aus dem Jahr 1954, auf ihr spielten unter anderem John Lennon oder Mick Joney von der Kultband The Clash. Besitzt ihr bereits eine Klampfe, dann kostet euch „Rocksmith“ mit Adapter 59,99 (PC, Mac) beziehungsweise 79,99 Euro (Xbox 360, PlayStation 3). Das sind unverbindliche Preisempfehlungen, logo.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 1. April 2012 at 10:04
  2. 24. Mai 2012 at 0:05