Samsung Entrim 4D

Diese Kopfhörer manipulieren euren Gleichgewichtssinn für VR

14. März 2016 • 14:27 Uhr

Teilen:
Kopfhörer verbessern das VR-Erlebnis. (Foto: Samsung)

Setzt euch diese Kopfhörer auf und spürt die virtuelle Realität am eigenen Körper. Möglich wird es durch eine Manipulation des Gleichgewichtssinns.

Samsungs Entrim 4D stammt aus der hauseigenen Forschungsabteilung C-Lab, ist also noch ein Prototyp, der allerdings in Kürze auf dem South by Southwest-Festival im texanischen Austin präsentiert wird. An dem Kopfhörer ist also mehr dran, als nur eine Idee. Spannend klingt das Gadget auf jeden Fall, denn die unter anderem für Schlaganfalltherapien im medizinischen Bereich verwendete galvanisch-vestibuläre Stimulation soll hier für Virtual Reality genutzt werden.

Wann erscheint das Gerät? Unklar. (Foto: Samsung)
Wann erscheint das Gerät? Unklar. (Foto: Samsung)

Strom!

Schwache elektrische Ströme hinter dem Ohr beeinflussen euren Gleichgewichtssinn so, als würdet ihr beispielsweise in einem Rennwagen um Kurven fahren oder in einer Achterbahn sitzen. Anders ausgedrückt: Entrim 4D erzeugt ein echtes Gefühl, das allerdings so nicht vorhanden ist. Und hier kommt beispielsweise Samsungs eigene VR-Brille Gear VR zum Einsatz: Abhängig von dem fiktiven Szenario sorgen die Kopfhörer für den dazugehörigen Eindruck. Wie genau das funktioniert, das zeigt ein Video ganz gut.

Zwar testete Samsung Entrim 4D schon an über 1500 Menschen und 30 Bewegungsmuster können mit dieser Technologie erzeugt werden, aber es dürfte noch recht lange dauern, bis der Kopfhörer in den Handel kommt. Dabei dürfte die Lösung noch weitere Vorzüge bringen: Neben einem gestiegenen Realismus-Faktor könnte im besten Fall das Motion Sickness-Problem damit der Vergangenheit angehören. Ich finde das schon sehr vielversprechend.

Teilen:

2 Kommentare

  1. Früher sagte man den Kindern noch, dass man schlechte Augen bekommt, wenn man zu nah am Fernseher sitzt. Jetzt klebt es buchstäblich im Gesicht…
    Die Technik ist aber sehr interessant hinsichtlich ihrer Einsatzmöglichkeiten und auch der Unterhaltungsfaktor wird hier durchaus hoch sein.

    Antworten

Kommentar schreiben