Schenker XMG A102

Mini-Notebook für Gamer

2. Mai 2012 • 12:50 Uhr

Teilen:
Schenker XMG A102 (Foto: Schenker)

Euch stört es, dass die meisten Gaminglaptops mindestens einen 15,4 Zoll großen Display besitzen. Die 17-Zoll-Monster sind euch sowieso viel zu wuchtig, um noch mobil zocken zu können? Die Lösung? Die hat Schenker mit dem XMG A102 parat.

Der Schenker XMG A102 verfügt standardmäßig über einen 11,6 Zoll großen HD-Bildschirm (1366 x 768 Bildpunkte), ist also fast im quasi ausgestorbenen Netbook-Segment angelangt. Doch die inneren Werte sind auf der Höhe der Zeit: Verbaut wird unter anderem der Intel Core i7-3612QM mit bis zu 3,1GHz und 6MB Smart-Cache. Der Ivy-Bridge-Prozessor mit vier Kernen sollte für ein entsprechendes Tempo sorgen.

Wenn ihr gerade mal nicht mit dem XMG A102 spielen wollt, kommt die Intel HD 4000 Onboard-Grafikkarte zum Einsatz. Wird mehr Leistung benötigt, schaltet sich die Nvidia GeForce GT 650M mit 2GB VRAM (Kepler) selbständig dank der Optimus-Technologie ein. Wie von Schenker gewohnt, könnt ihr das Gaming-Notebook auch individuell aufrüsten, beispielsweise mit SSDs oder Hybrid-Festplatten. Der Hersteller verspricht übrigens Akku-Laufzeiten von bis zu fünf Stunden. Auf MySN.de bastelt ihr euch virtuell eure Wunschmaschine zusammen.

Persönlich find ich ja den Preis sehr spannend: Der A102, der übrigens schlappe 1,75kg wiegt, geht bereits bei 749 Euro los. Klar, ihr könnt für die beste Konfiguration  auch 2180 Euro hinblättern, aber in einer normalen Ausführung mit i7-3612QM, 8GB RAM, 500GB HDD und Windows 7 Home Premium zahlt ihr 1129 Euro. Ähnliche Varianten mit größeren Displays sind fast doppelt so teuer. Wichtige Info am Rande: Die GeForce GT 650M ist bei allen Modellen des A102 dabei und muss nicht separat erworben werden.

Teilen:

Kommentar schreiben