Schrödingers Katze

Lebender/toter Stubentiger zum Kuscheln

8. April 2017 • 12:45 Uhr

Teilen:
Welche Seite favorisiert ihr? (Foto: ThinkGeek)

Ein Nerd-Paradoxon, das ihr knuddeln könnt. Schrödingers Katze gibt’s jetzt als Kuscheltier.

Kann eine Katze in einer Kiste tot und gleichzeitig lebendig sein? Das physikalische Gedankenexperiment von Erwin Schrödinger ist zweifelsohne faszinierend, aber für Laien auch verwirrend. Habt ihr kapiert, um was es geht, wollt ihr aber vielleicht genau solch ein Kätzchen haben?! Und dieses könnt ihr euch jetzt kaufen – als Plüschhaustier.

Zwei Gesichter, eine Katze. (Foto: ThinkGeek)
Zwei Gesichter, eine Katze. (Foto: ThinkGeek)

Schrödingers Katze als Kuscheltier

Exklusiv bei ThinkGeek gibt’s jetzt die kleine Katze, die auf der einen Seite ein freundliches Gesicht zeigt, auf der anderen Seite…nun…nicht mehr ganz so lebendig aussieht. Witzige Farbe, als Material Polyester, waschbar und für Kenner ein echter Spaß – sowas sieht auf der Couch sicher herrlich aus.

Knapp 19 US-Dollar kostet die übrigens nicht verstrahlte Schrödingers Katze beim US-Händler. Versandkosten nach Deutschland kämen noch dazu.

Summary
Schrödingers Katze: Lebender/toter Stubentiger zum Kuscheln
Article Name
Schrödingers Katze: Lebender/toter Stubentiger zum Kuscheln
Description
Ein Nerd-Paradoxon, das ihr knuddeln könnt. Schrödingers Katze gibt’s jetzt als Kuscheltier.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
http://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:

Kommentar schreiben