Scott TV

Mediaplayer für autistische Kinder im Eigenbau

7. Mai 2016 • 9:18 Uhr

Teilen:
Okay, das Foto sieht etwas gruselig aus. (Foto: Alain Wall)

Not macht erfinderisch. Immer. Der Vater eines autistischen Kinders wollte seinen Sohn auf interaktive Weise unterhalten. Herausgekommen ist Scott TV. Eine schöne Idee.

Alain Wall hatte sich das Ziel gesetzt, einen sehr robusten, schnell zu reinigenden und einfach zu bedienenden Mediaplayer für seinen Sohnemann zu bauen. Denn eine kommerzielle Lösung fürs Kinderzimmer konnte er nicht finden. Also schnappte er sich große Holzplatten, einen 20 Zoll Monitor, sechs Buttons und einen Raspberry Pi B+ sowie ein Netzteil und Lautsprecher.

Das ist drin. (Foto: Alain Wall)
Das ist drin. (Foto: Alain Wall)

Erklärungen im Netz

Der größte Aufwand dürfte das Zuschneiden der Holz-Teile sein, die technische Seite ist dank des Linux-basierten Rechners vermutlich nicht ganz so tragisch. Auch, weil Alain bei Instructables.com genau erklärt, was er für seinen Scott TV benötigte und wie er beispielsweise den Raspberry Pi mit einer ansprechenden und kindgerechten Oberfläche versah.

Das Ergebnis ist optisch vielleicht nicht der schönste Mediaplayer, fürs Kinderzimmer aber sicherlich ein großer Spaß. Und Alain zufolge war sein Sohn sehr begeistert. Ich könnte mir einen Scott TV in Einzelhandelsgeschäften, Kindergärten und anderen Einrichtungen vorstellen. Und vielleicht möchten manche Eltern auch so ein Gerät haben..?

Einige deutsche Erklärungen des Schöpfers findet ihr auf seiner Webseite.

Teilen:

Kommentar schreiben