SensaBubble

Seifenblasen mit individuellen Inhalten und Düften

2. Mai 2014 • 8:59 Uhr

Teilen:
Kawumm! (Foto: Youtube)

Seifenblasen. Sie sind lustig, Kinder machen sie gerne, aber sie erfüllen sonst keinen weiteren Zweck. Pah! Stimmt nicht, wie Sriram Subramaniam, Professor an der Universität in Bristol, beweist. Gemeinsam mit anderen Forschern kreierte er SensaBubble. Das ist eine Maschine, die in der Lage ist, sozusagen individuelle Seifenblasen zu kreieren.

Die Apparatur produziert in erster Linie recht stabile Seifenblasen in drei verschiedenen Größen. Was für ein Spaß für die Kids. Viel spannender dagegen ist, dass die Kanone zusätzlich Bilder oder Benachrichtigen (z.B. vom Smartphone) innerhalb einer Blase durch Projektion darstellen kann. Doch längst nicht genug: Auch verschiedene Gerüche beim Zerplatzen können die Blasen versprühen. Und sogar die Flugbahn kann durch die Maschine beeinflusst bzw. kontrolliert werden.

Wie das aussieht? Bitte, schaut selbst.

SensaBubble ist leider nur ein Experiment, das ich persönlich schon sehr faszinierend finde. Ihr bekommt eine Email und das Gerät fängt an, euch das in Form einer Seifenblase mit dem Duft eurer Liebsten bzw. eures Liebsten mitzuteilen. Irgendwie schräg, aber auch amüsant. Ob aus SensaBubble jemals ein Produkt zum Kaufen wird? Schauen wir mal…

Weitere Details gefällig? Klickt euch zur extra eingerichteten Webseite.

Teilen:

Kommentar schreiben