Sharp RoBoHoN

Mit diesem Roboter könnt ihr auch telefonieren

8. Oktober 2015 • 8:36 Uhr

Teilen:
Am Ohr? Ist klar... (Foto: Sharp)

Hach, die Japaner wieder. Ob uns Europäern der RoBoHoN auch gefallen würde? Das ist nämlich ein süßer Roboter, der zugleich ein Smartphone sein möchte.

Wie jetzt? Smartphone und Roboter in einem Gerät? Ja. Das klingt nicht nur schräg, das ist auch ein kurioses Ding, was sich Hersteller Sharp da ausdachte. RoBoHoN ist knapp 20 Zentimeter groß, bringt fast 400 Gramm auf die Waage und verfügt über einen 2 Zoll großen Bildschirm mit einer mickrigen Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten auf der Rückseite. Mit dem Snapdragon 400 von Qualcomm ist der kleine Kerl technisch sogar ganz solide ausgestattet, er verfügt auch über LTE, WLAN 802.11 b/g/n, eine Kamera und sogar über einen Mini-Projektor im Kopf. Der kann bei Bedarf Inhalte darstellen.

Er läuft auch. (Foto: Sharp)
Er läuft auch. (Foto: Sharp)

Alleskönner?

Skurril wird RoBoHoN im Gesamten: Denn der Roboter kann tatsächlich durch die Gegend laufen, er nimmt sogar eure Sprache wahr und reagiert auf diese. Besager Projektor bringt Videos und Fotos an die Wand. Oder er filmt euch bei euren alltäglichen Dingen in der Wohnung. Vielleicht möchte er euch auch an Termine erinnern? All das soll eben möglich sein.

Richtig lustig wird es wohl, sobald RoBoHoN als Telefon an das Ohr gehalten wird. Auf der Straße oder im Büro – tolle Idee, oder?

Im nächsten Jahr soll RoBoHoN in Japan in den Handel kommen. Ob er es auch nach Europa schafft? Vermutlich höchstens als Import, da Sharp in der westlichen Welt nicht als Smartphone-Anbieter auftritt. Schade eigentlich. Glaube ich.

Ganz schön großes Telefon. (Foto: Sharp)
Ganz schön großes Telefon. (Foto: Sharp)

Weitere Details? Direkt auf der offiziellen Webseite.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , , ,

Ein Kommentar

  1. Gut zum Telefonieren ist der Kleine auch nicht optimal, zumindest sieht es schon seltsam aus. Aber nettes Feature, obwohl man dem Roboter zwischen die Beine sprechen muss.
    Sonst hat es coole Funktionen: Kamera, Beamer und der Bewegungsmodus natürlich.

    Antworten

Kommentar schreiben