Sinclair ZX Spectrum Vega Plus

Handheld-Konsole mit über 1000 Spieleklassikern

16. Februar 2016 • 19:28 Uhr

Teilen:
Tausende Spiele für diese Konsole. (Foto: Retro Computers)

ZX Spectrum? Und wieder feiert der Kult der 1980er Jahre ein Comeback. Diesmal als Handheld-Konsole zum niedrigen Preis.

Es ist nicht so, als hätte die Spielewelt auf den Sinclair ZX Spectrum Vega Plus gewartet. Aber gerade Nostalgiker dürften sich darüber freuen, mit dieser Handheld-Maschine alte Zeiten neu erleben zu können. Das Design stammt von Rick Dickinson, der seit den 1980er Jahren die Optik sämtlicher Sinclair ZX-Computer verantwortete. Ohnehin ist beim Vega+ von einem offiziellen Produkt die Rede, bei dem 1000 lizenzierte Spiele aus der ZX-Ära vorinstalliert sind und auf dem LCD genutzt werden können. Die Tasten erinnern dagegen an ein Xbox 360-Gamepad.

Retro trifft auf Handheld. (Foto: Retro Computers)
Retro trifft auf Handheld. (Foto: Retro Computers)

„Nur“ 130 Euro

Doch nicht genug: Wer möchte, schließt den Sinclair ZX Spectrum Vega Plus an einen Fernseher an oder versorgt die Konsole via microSD-Speicherkarte mit weiteren Games. Das verwendete Betriebssystem stammt von Chris Smith, der früher Spiele für den ZX Spectrum entwickelte. Es heißt, der Vega+ sei mit über 14.000 ZX-Spielen, die im Laufe der Jahrzehnte erschienen, kompatibel. Wow.

Verschiedene Farben. (Foto: Retro Computers)
Verschiedene Farben. (Foto: Retro Computers)

Mehr Details möchte man aktuell gar nicht verraten, obwohl schon ein funktionierender Prototyp existieren soll. Und die Crowdfunding-Kampagne läuft ebenfalls schon – auf Indiegogo. Ziel ist es, 100.000 Britische Pfund einzuzunehmen, bisher wurde knapp die Hälfte erreicht. Das könnte daran liegen, dass ihr euch ein Exemplar für attraktive 100 Pfund (zirka 130 Euro) sichern könnt. In einer Farbe eurer Wahl. Im September 2016 soll mit der Auslieferung des Sinclair ZX Spectrum Vega Plus begonnen werden.

Persönlich überzeugt mich das alles nicht: Soooooo viele gute Spiele gab es für den ZX Spectrum nicht, die Konzeptgrafiken sehen mir nicht danach aus, als würde es diese Konsole in der Form schon geben. Erwartet mich hier billigstes Chinaplastik oder eine gut verarbeitete Konsole im Stil der Heimcomputer? Immerhin muss man den Verantwortlichen lassen, dass sie ihre stationäre Vega-Konsole nach einer Indiegogo-Kampagne produzieren und ausliefern konnten. Das wird sicher auch beim Vega+ klappen.

Weitere Details – direkt bei Indiegogo.

Teilen:

Kommentar schreiben