SkyCall

App-gesteuerter Quadcopter als Wegweiser & Touristenführer

17. September 2013 • 17:33 Uhr

Teilen:
Drohne, weise mir den Weg! (Foto: Skycall)

Quadcopter sind derzeit ja sowas von angesagt! Es vergeht kaum einmal eine Woche, ohne dass wir erneut über die mit vier Rotoren ausgestatteten Fluggeräte berichten. Und auch heute wollen wir euch mit SkyCall eine Idee bzw. Einsatzmöglichkeit für die flotten Flieger näherbringen, die sich dieses Mal die SENSable City Lab-Abteilung des Massachusetts Institute of Technology (kurz MIT) ausgedacht hat.

Nach deren Vorstellung sind Quadcopter die idealen Touristenführer der Zukunft: Denn bei SkyCall handelt es sich um eine Drohne, die z.B. von einem Ortsunkundigen via App gerufen werden kann, um sich den Weg zu einer bestimmten Adresse bzw. einem gewünschten Platz zeigen zu lassen.

Nachdem das Fluggerät seinen Kunden begrüßt hat und auf dem Smartphone der Befehl „Go“ aktiviert wurde, fliegt es dank GPS-Erkennung mit einem maximalen Abstand von wenigen Metern voraus. Wird der Weg zum Ziel von der einen oder anderen Touristen-Attraktion gesäumt, plaudert der Quadcopter munter drauf los und gibt nähere Infos zu diesem besonderen Ort preis. Und möchte der wissbegierige Klient daraufhin einige Minuten an diesem Platz verharren, wartet die Drohne dank „Pause“-Funktion geduldig darauf, dass es bald weitergeht.

Wir sind gespannt, ob diese Idee Schule macht. Denn wenn man ehrlich ist, würde im Grunde eine einfache Navigations-App dieselbe Funktion erfüllen und ist der Quadcopter daher gar nicht wirklich nötig. Aber ist es nicht einfach cooler, wenn man der Drohne folgt anstatt einfach nur auf das Handy-Display zu starren? Eben!

Weitere Informationen und nähere Erläuterung zu SkyCall findet ihr auf dieser Website.

Teilen:



Über Matthias

Seit Klein-Matthias Mitte der (19)80er erstmals auf den Grünbildschirm eines Schneider Amstrad CPC 464 blickte, ist er den virtuellen Welten verfallen. Seitdem hat er haufenweise Joysticks, GamePads, Handhelds, Gitarren, Angelruten, Rasseln und sonstigen Technik-Schnickschnack in den Händen gehalten und freut sich auch heutzutage noch über jedes neue (oder auch gebrauchte) Gadget, das sich in seine Griffnähe wagt.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 17:33 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 17. September 2013 at 17:09