Smach Zero

Tragbare Spielkonsole mit SteamOS

11. August 2015 • 6:51 Uhr

Teilen:
Neuer Name, altes Konzept. (Foto: Smach Zero)

Vor über einem Jahr als Steamboy angekündigt, soll die Handheld-Konsole mit dem Linux-basierten SteamOS endlich erscheinen – als Smach Zero.

Die Macher des Smach Zero entschieden sich für einen neuen Namen, auf der Gamescom wurden weitere Details genannt. So wird die Vorbestellung auf der offiziellen Webseite am 10. November 2015 starten. Das Gerät soll zu einem Preis von 299 Euro in der Basis-Variante verkauft werden. Eine Pro-Variante soll später folgen. Dumm nur, dass mit einer Auslieferung erst im 4. Quartal 2016 zu rechnen ist.

AMD-Hardware steckt drin

Der Hersteller benötigt also noch sehr viel Zeit, um die mobile Konsole fertigzustellen. Dafür heißt es schon jetzt, dass zum Release über 1000 Spiele von Steam mit Smach Zero funktionieren werden. Das wundert wenig, denn im Inneren der Konsole stecken eine Jaguar-basierte CPU mit Radeon-Grafikeinheit, 4GB RAM und 32GB Flash-Speicher. Ein SD-Kartenslot, USB OTG, HDMI, WLAN und Bluetooth fehlen nicht. Das 5-Zoll-Display verfügt über eine 720p-Auflösung und Touchscreen-Tauglichkeit. Besagte Pro-Ausgabe soll zusätzlich 4G erhalten.

Zwar fehlen präzise Details zur CPU/GPU, doch könnte sie im besten Fall an die Leistung aktueller Spielkonsolen heranreichen – und das wiederum wäre wohl ausreichend für zahllose Games, die ihr bei Steam erwerben könnt. Mit SteamOS kommt Valves eigenes Betriebssystem auf Linux-Basis zum Einsatz, das explizit aufs Spielen ausgelegt ist.

Trotzdem: Bis Ende 2016 vergehen noch sehr viele Monate. Ob wir bis dahin noch so etwas wollen? Mich reizt es jedenfalls noch(!) nicht, etwas vorzubestellen, was ich erst ein Jahr später vielleicht erhalten werde…

Der Hersteller teasert es nur an, aber schon jetzt klar: Zwei Circle-Pads, typische Tasten und zwei Schulter-Buttons sind dabei. (Foto: Zach Zero)
Der Hersteller teasert es nur an, aber schon jetzt klar: Zwei Touch-Pads, typische Tasten und zwei Schulter-Buttons sind dabei. (Foto: Zach Zero)

Weitere Infos bekommt ihr bald auf SmachZero.com.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , ,

2 Kommentare

  1. Benni am

    Weiß man dabei eigentlich in wie weit Steam in der Entwicklung mit drin hängt? Habe das nicht so verfolgt…

    LG

    Antworten
    • Sven am

      Die steuern das Betriebssystem bei. Mehr allerdings nicht. Zumindest habe ich davon nix gehört.

      Antworten

Kommentar schreiben