SNES Micro

Winzig kleine Spielkonsole aus gebranntem Ton

3. Oktober 2016 • 12:35 Uhr

Teilen:
Soooo klein. (Foto: Rated-E Mods)

Sie passt auf die Handfläche, bietet aber alles, was ihr zum Zocken braucht. Das SNES Micro ist eine wirklich kleine, selbstgebaute Spielkonsole.

Der Tüftler Rated-E Mods hatte eine echte schräge Idee. Statt einen 3D-Drucker anzuwerfen, formte er aus Ton das Gehäuse für eine winzig kleine Spielkonsole im Stil des 16bit-Klassikers SNES. Nach dem Brennen im Ofen entstand ein stabiles Case, das zusätzlich mit Plastikteilen und Kleber Stabilität erhielt.

Das Gehäuse aus Ton. (Foto: Rated-E Mods)
Das Gehäuse aus Ton. (Foto: Rated-E Mods)

Funktionierende Konsole

Im Inneren befindet sich ein Raspberry Pi Zero, also der kleine und Linux-basierte Rechner. Der ist leistungsstark genug, um zumindest das SNES zu emulieren. Sogar USB-Anschlüsse für Controller hat SNES Micro zu bieten.

Schöner Größenvergleich. (Foto: Rated-E Mods)
Schöner Größenvergleich. (Foto: Rated-E Mods)

Abgerundet wird die Bastelei mit einer authentischen Bemalung und einem SNES-Gamepad. Klasse, oder? Etwas einfacher wäre es vielleicht wirklich, einen 3D-Drucker für die Hülle zu nutzen. Andererseits ist Ton eine echte Alternative, schließlich kann man den für wenig Geld kaufen und es so selbst versuchen.

Fragen beantwortet der Schöpfer unter anderem bei Facebook.

Teilen:

Kommentar schreiben