Sound Fighter

Street Fighter mit zwei Pianos gespielt

23. Februar 2015 • 8:53 Uhr

Teilen:
Zwei Leute, zwei Pianos, ein Spiel. (Foto: Screenshot)

“Doom” mit einem Klavier zocken? Ja, das gab es schon. Aber ein „Street Fighter Alpha 3“ gegeneinander auf zwei Pianos spielen? Das ist schräg und irgendwie auch sehr witzig.

Die beiden Software-Entwickler und Künstler Cyril sowie Eric setzen sich offenbar in den Kopf, mit Musikinstrumenten unbedingt gegeneinander kämpfen zu wollen. Also schnappten sie sich eine PlayStation 2 mit besagter „Street Fighter“-Episode. Zusätzlich verbauten sie 20 Sensoren, die die Tastenschläge der Pianos wahrnahmen. Ein Arduino Uno-Controller wertete die Informationen gemeinsam mit einem Raspberry Pi aus und wandelte diese in Controller-Eingaben um, die prompt zur Konsole geschickt wurden.

Das klingt eigentlich soweit nachvollziehbar, oder? Und es scheint sogar zu funktionieren, wenn man dem Video Glauben schenken kann.

Erfahrene Pianisten können so also gute Beat’em’Up-Spieler werden. Also zumindest theoretisch. Auf der Webseite des Duos findet ihr viele technische Hintergründe, sogar passende Downloads für Sound Fighter-Nachbauten werden gratis angeboten. Also wenn ihr zwei Pianos und eine PS2 übrig habt…?

(via)

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 10. September 2015 at 15:09