Splinter Cell: Blacklist

Paladin-Edition mit fengesteuertem Flugzeug

28. Januar 2013 • 10:33 Uhr

Teilen:
Das bietet die Paladin-Edition. (Foto: Ubisoft)

Ich hörte, dass die Flugdrohne aus der Prestige-Edition von „Call of Duty: Black Ops 2“ konnte qualitativ nicht überzeugen. Vielleicht macht es Ubisoft mit der Sammler-Ausgabe zum anstehenden „Splinter Cell: Blacklist“ besser? Der sogenannten Paladin Collectors Edition liegt ein ferngesteuertes Flugzeug bei.

Doch dieses ist freilich kein x-beliebiges Fluggerät, sondern das mobile Hauptquartier von Third Echelon, für die der Protagonist Sam Fisher tätig ist. Es heißt, dass es sich hierbei um einen Flieger handelt, das zwei Motoren besitzt und über drei Funkanäle kontrolliert werden kann. Eine entsprechende Fernbedienung fehlt freilich nicht.

Hinzu gesellen sich allerlei andere Boni, darunter ein 88-seitiges Comic namens „Splinter Cell Echelon“, das die Vorgeschichte erzählt. Freuen dürfen sich Käufer noch über ein Poster sowie allerlei Download-Inhalte, genauer zwei Coop-basierte Mehrspieler-Karten (Milliardärs-Yacht und Dead Coast), eine goldene Sonar-Sonnenbrille und einen Upper Echelon Suit-Gegenstand. Klingt für mich nicht sonderlich aufregend.

Unklar ist allerdings noch, ob es die Paladin Collector’s Edition nach Europa schafft. Bisher wurde diese nur für den US-Markt für knapp 170 Dollar vorgestellt. Da Ubisoft ein französischer Spielehersteller ist, gehe ich fest davon aus.

Bis zum 22. August 2013 ist ja noch etwas Zeit. An diesem Tag erscheint „Splinter Cell: Blacklist“ für PC, Xbox 360 und PlayStation 3. Die CE ist übrigens für alle drei Plattformen gedacht.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 28. Januar 2013 at 10:01
  2. 12. März 2013 at 12:03