Spy Hawk

Flugzeug mit HD-Kamera und LCD-Display

14. Juli 2012 • 12:41 Uhr

Teilen:
Fliegen und Videos aufnehmen. (Foto: RED5)

So sehr mich die AR.Drone 2.0 auch fasziniert, ein wenig Angst macht mir ein Gedanke schon: Ich steuere das Flugobjekt mit einem Smartphone oder Tablet, unter anderem dank der integrierten Bewegungssensoren. Nur was, wenn ich das Mobiltelefon aus Versehen ruckartig herumziehe oder mir dieses aus der Hand rutscht? Stürzt die AR.Drone dann ab? Daher reizt mich der Gedanke einer klassischen Kontrolle mittels Joysticks auf einer Fernbedienung etwas mehr, aber auf neckische Ideen wie Videoaufnahme möcht ich auch nicht verzichten. Eine recht teure Lösung hat RED5 parat. Der Spy Hawk ist die Nachbildung eines Leichtflugzeuges, welches allerdings mit modernster Technik ausgestattet ist.

So verfügt der Spy Hawk über eine 5 Megapixel-Kamera, die in Echtzeit und über Funk (2,4GHz, 4 Kanäle) Videos auf den in der Fernbedienung integrierten, 3,5 Zoll großen LCD-Display überträgt. Dadurch könnt ihr sofort erkennen, ob sich euer Flugzeug einem Strommast oder gar asiatischen Touristengruppen nähert. Auf Wunsch nehmt ihr das Geschehen aus der Luft als Video auf der 4GB großen SD-Karte auf. Damit nicht alles ruckelt, verbauten die Techniker eine Gyro-Stabilisation, die auch beim Autopilot-Modus zum Einsatz kommt.

Die maximale Flugzeit liegt bei 15-20 Minuten, danach ladet ihr den 450mAh starken Akku in rund 40 Minuten wieder auf. Videos könnt ihr auf der Remote bis zu einer Entfernung von 400 Metern angezeigt bekommen, der Spy Hawk selbst schafft Entfernungen von bis zu 600 Metern. Dank des verwendeten Materials soll der Flieger auch mal den einen oder anderen Absturz überleben.

Mit einer Spannweite von 84 Zentimetern ist der Spy Hawk kein Winzling, das Gewicht beträgt knapp 180 Gramm. Was mich an der Maschine stört? Der Preis. 316 Euro plus zirka 12 Euro Versandkosten (nach Deutschland) sind schon recht hoch. Aber….aber…..ich brauch Geld! :) Eine Vorbestellung ist jetzt möglich, die Auslieferung erfolgt Anfang August.

Weitere Details? Auf RED5.co.uk.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: ,

Zuletzt aktualisiert: 12:42 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 16. Juli 2012 at 14:07