Steam Controller

Valves Gamepad entwickelt sich zurück

16. Januar 2014 • 9:54 Uhr

Teilen:
Prototyp des neuen Controllers. (Foto: steamdb.info)

Innovationen sind nicht immer sinnvoll. Das scheinen einige Verantwortliche bei Valve auch mitbekommen zu haben. Denn der Ende September 2013 vorgestellte Steam Controller soll anders als angekündigt in den Handel kommen. Der Touchscreen wird durch reguläre Buttons ersetzt. Es bleibt aber bei den zwei Touchpads, die statt der typischen Analogsticks verbaut werden.

Auf den aktuell stattfindenden Steam Dev Days wurde diese dezente Kehrtwende offiziell bestätigt. Es gibt zwar noch kein finales Design, Prototypen-Mockups zeigen aber die Änderung: So gibt’s jetzt ein D-Pad für die linke Seite, auf der rechten Seite des Controllers findet man vier Standard-Buttons (ABXY).

Ein Grund für diesen „Rückschritt“ ist, dass man somit die Kompatibilität zu vielen PC-Spielen herstellt, die bereits den Xbox 360-Controller unterstützen. Mit einem Verzicht auf Standard-Knöpfe und die Verwendung eines Touchscreens hätten entsprechend viele Games angepasst werden müssen. Suboptimal für Entwickler.

Ein paar weitere Fakten wurden ebenfalls genannt. So verwendet der neue Steam Controller, der wohl im Jahresverlauf auch separat verkauft wird, mit handelsüblichen AA-Batterien betrieben. Es werden diverse Sensoren, darunter ein Gyroskop verbaut. Wozu? Na, damit ihr das Gamepad ebenfalls für VR und Bewegungskontrolle verwenden dürft. In der Theorie unterstützt Valves SteamOS bis zu 16 Steam Controller gleichzeitig, entsprechende Multiplayer-Titel sind also denkbar.

Es wird mehr ein normalerer Controller. (Foto: steamdb)
Es wird mehr ein normalerer Controller. (Foto: steamdb)

Was der Steam Controller kosten wird? Ohne Touchscreen könnte der Verkaufspreis sinken – unter 50 Euro würde ich jetzt aber nicht schätzen. Frühestens mit dem Erscheinen der ersten Steam Machines (wohl im September mit dem Computer von Alienware) wird das Eingabegerät, das übrigens Tastatur und Maus ersetzen soll, wohl veröffentlicht.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 00:53 Uhr

Kommentar schreiben