Steam Family Sharing

Teilt eure Spiele mit Freunden und Verwandten

12. September 2013 • 0:11 Uhr

Teilen:
Bald in der Beta - Steam Family Sharing. (Foto: Valve)

Als Microsoft die Xbox One ankündigte, bewarb der Redmonder Konzern das sogenannte Family Sharing. Mittels dieser Funktion wäre es möglich gewesen, gekaufte Spiele bis zu zehn Familienmitgliedern oder Freunden zur Verfügung zu stellen – sogar an anderen Konsolen. Dieses durchaus vielversprechende Element wurde (vorerst) gestrichen, war dieses doch Teil der ursprünglich geplanten DRM-Mechanismen, die nach Kritik potentieller Konsolenkäufer zurückgenommen wurden. Schade eigentlich. Aber spielt ihr ohnehin lieber am PC, dann gibt’s Grund zur Freude: Denn Valve führt beim hauseigenen Onlinedienst Steam genau dieses Family Sharing ein.

Schon bald soll es möglich sein, Family Sharing via Steam zu nutzen. Die Grundidee ist ähnlich: Kauft ein Spiel und gebt es bis zu zehn Freunden oder Verwandten frei. Ebenfalls können Bruder, Schwester oder Papa um eine Autorisierung bitten und so auf Teile eurer Spielebibliothek zugreifen. Eure Spielstände oder Achievements bleiben davon unberührt; jeder besitzt seine eigenen, die unabhängig voneinander in der Steam Cloud gesichert werden.

Freilich gibt’s Beschränkungen: Ein Spiel kann nicht von mehreren Leuten gleichzeitig verwendet werden. Außerdem können wohl aus technischen Gründen nicht alle Games geteilt werden.

Bis zum offiziellen Start von Steam Family Sharing dauert es noch etwas. Interessiert ihr euch für dieses coole Feature, klickt euch auf die offizielle Webseite. Dort könnt ihr euch auch für einen Beta-Test registrieren.

Teilen:

Ein Kommentar

Kommentar schreiben