SteelSeries Stratus

Noch ein Controller für iPhone und iPad

7. Januar 2014 • 8:21 Uhr

Teilen:
SteelSeries Stratus. (Foto: SteelSeries)

Jetzt, wo Apple ins iOS7 eine Controller-Api integriert hat, erscheinen Woche für Woche neue Controller. Auf der CES 2014 stellte SteelSeries die eigene Gamepad-Lösung für iPhone, iPod Touch und iPad vor – den Stratus.

Der SteelSeries Stratus konkurriert unter anderem mit dem Logitech PowerShell oder den MOGA Ace Power. Er bietet im Grunde auch keine neuen Ideen oder Besonderheiten. Geboten werden uns 10 Stunden Akkulaufzeit sowie ein Standard-Layout. Zwei Analogsticks, ein Steuerkreuz, vier Schultertasten, vier Aktions-Buttons und Funktionsknöpfe gehören dazu.

Durch eine Art Schutz auf der Unterseite des Controllers erhaltet ihr einen besseren Halt – sonst sieht der Stratus in meinen Augen eigentlich recht schick aus. Wäre da nicht der exorbitant hohe Preis von 100 Euro – das Gamepad wäre echt eine Überlegung wert.

Auf der Hersteller-Webseite gibt’s leider noch keine Liste der unterstützten Spiele – die folgt sicherlich bald. Interessant: Bis zu vier kleine LEDs zeigen an, wie viele Controller z.B. an einem iPad registriert sind. Das erleichtert die Orientierung bei Mehrspieler-Apps.

Das gute Stück, das über Bluetooth 2.1 Kontakt zu allen iOS7-Geräten aufbaut, wird wohl bald erhältlich sein – als schwarzes und weißes Modell.

Sagte ich schon, dass mir der Stratus viel zu teuer ist? Mal ehrlich – was denken sich die Firmen dabei? Oder verlangt Apple so hohe Lizenzkosten?

Teilen:

Kommentar schreiben