Strawbees Hovercraft

Ferngesteuerter Rennflitzer aus Müll gebaut

25. Juni 2017 • 13:37 Uhr

Teilen:
Baut euch ein Hovercraft. (Foto: Strawbees)

Mit bis zu 40 km/h düst das Strawbees Hovercraft über die Piste und das Wasser. Dabei besteht das ferngesteuerte Vehikel zum Teil aus Pappe und Holz.

Der Erfinder Erik Thorstensson entwarf aus Teilen einer defekten Drohne den Prototypen für ein ferngesteurtes Hovercraft, das gemeinsam mit dem schwedischen Startup Strawbees zu einem ziemlich witzigen Produkt wurde. Denn als Baukasten könnt ihr euch mit einfachen Mitteln selbst ein Fahrzeug basteln, das auf Wasser und dem Boden herumfahren kann. In dem Kit befinden sich alle benötigten Elektronikteile, also die Remote, Motoren, der Akku sowie Aufkleber im Stil der 1950er Jahre.

So einfach?! (Foto: Strawbees)
So einfach?! (Foto: Strawbees)

Upcycling-DIY-Hovercraft

Für euren Retro-Flitzer braucht ihr dann nur noch Pappe, Papier, Holz, Plastiktüten und was ihr für sinnvoll haltet, um die „Karosse“ zu erschaffen. Die sucht ihr euch aus dem Haushaltsmüll, wenn ihr wollt. Strawbees Hovercraft setzt auf Upcycling, also das Wiederverwenden nicht mehr benötigter Materialien. Und sei es nur der Pizzakarton, der vermutlich wirklich genügen würde. Das heißt auch: Ihr seid recht flexibel beim Bauen, ebenfalls ist eure Kreativität gefragt.

Im schicken Retro-Look. (Foto: Strawbees)
Im schicken Retro-Look. (Foto: Strawbees)

Etwas bedauerlich: Ein Hovercraft Baukasten soll 109 US-Dollar (rund 95 Euro) kosten, was doch recht teuer erscheint. Eben, weil ja noch das Gehäuse fehlt. Der recht hohe Preis könnte auch der Grund sein, wieso die Kickstarter-Kampagne noch nicht der riesige Erfolg ist. Die anvisierten 70.000 US-Dollar dürften allerdings bis zum Ablauf der Crowdfunding-Kampagne Mitte Juli 2017 beisammen sein, dann steht der Massenproduktion und dem Verkaufsstart Ende 2017 im besten Fall nichts mehr im Weg.

Mir gefällt diese Mischung aus Upcylcling-Gedanke, DIY und ferngesteurtem Spielzeug sehr gut. Nur eben der Preis. Stört euch dieser nicht, dann erfahrt mehr bei Kickstarter und unterstützt dort das Projekt.

Summary
Strawbees Hovercraft: Ferngesteuerter Rennflitzer aus Müll gebaut
Article Name
Strawbees Hovercraft: Ferngesteuerter Rennflitzer aus Müll gebaut
Description
Mit bis zu 40 km/h düst das Strawbees Hovercraft über die Piste und das Wasser. Dabei besteht das ferngesteuerte Vehikel zum Teil aus Pappe und Holz.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
http://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:

Kommentar schreiben