Super Game Pi

Handheld-Konsole komplett im Eigenbau

25. Januar 2015 • 10:26 Uhr

Teilen:
Ein erstaunlich großer Bildschirm sorgt für Spielspaß. (Foto: Adafruit)

Hobbybastler entscheiden sich meist dafür, bereits erhältliche Geräte zu modifizieren. Im Fall des Super Game Pi baute ein Tüflter ohne eigene Vorlagen eine Handheld-Konsole. Nicht übel!

Der Super Game Pi besteht – natürlich mal wieder – aus einem Raspberry Pi, der dank Linux und zahlloser Emulatoren allerlei Konsolen der Vergangenheit emulieren kann – SNES, NES, GBA, MegaDrive oder gar alte MS-Dos-Spiele. Allerdings liegen die Besonderheiten im Detail. Das komplette Gehäuse wurde von dem PIXIL3D-Team am Rechner entworfen und mit einem 3D-Drucker ausgedruckt. Die Optik ist zwar Geschmacksache, aber dafür fällt sie garantiert auf.

Für DIY-Freunde ebenfalls interessant: Gegenüber ähnlichen Handheld-Projekten setzten die Macher auf einen 5-Zoll großen Bildschirm, der über HDMI mit dem Raspberry Pi verbunden wird. Das garantiert bestmögliche Bildqualität. Der 6600 mAh starke Akku dürfte sicherlich auch ausreichend bemessen sein. Als Controller kam ein SNES-Gamepad zum Einsatz, das in der Maschine verbaut wurde.

Zwei Aspekte finde ich wirklich gut: Zum einen bieten die Schöpfer alle nötigen Informationen, inklusive Files für den 3D-Drucker, auf Adafruit zum Nachlesen und Downloaden an. Zum anderen wird keine exotische Hardware benötigt. Eigentlich alles könnt ihr regulär erwerben, sogar die Software mit den Emulatoren ist keine exotische (RetroPie, um genau zu sein). Könnt ihr löten und habt Zugang zu einem 3D-Drucker, dürft ihr euch den Super Game Pi also selbst bauen. Nice.

Teilen:

Kommentar schreiben