Super Mario Bros.

Das perfekte Kinder- und Arbeitszimmer!

19. September 2013 • 0:13 Uhr

Teilen:
Das Mario-Kinderzimmer. (Foto: imgur)

Oh, man! Wieso sieht mein Arbeitszimmer eigentlich nicht so aus? Ich habe nur ein „Super Mario Bros.“-Poster an der Wand hängen und einen Toad aus Plüsch auf dem Schreibtisch stehen. Tja, ich bin vermutlich aus dem Alter raus, in dem mir meine Eltern ein solches Zimmer einrichten würden wie es der Redditor-User carpenter75 für seine Tochter tat. Das Mädel erhielt einen wirklich fantastischen Raum mit allem, was das Klempner-Herz begehrt.

Der Hobby-Bastler mit einer sichtlichen Vorliebe für „Super Mario Bros.“ steckte rund 700 US-Dollar und 60 Stunden Arbeit in das Zimmer seines Nachwuchses. Herausgekommen ist ein großartiges Erlebnis, das auch ich als Erwachsener einfach toll finde. Inspirieren ließ sich der Schöpfer von „Super Mario Bros.“ vom NES – daran gibt es keinen Zweifel.

Witziges Detail: An verschiedenen Objekten, zum Beispiel am Zimmereingang oder an dem einen oder anderen Regal, finden sich Knöpfe, die bei Betätigung „Super Mario Bros.“-Samples abspielen. Gut, das ist vielleicht etwas zu freakig, aber nur konsequent und witzig. Wie das funktioniert? Das verrät ein Video…

Verwendet wurden hier übrigens preisgünstige USB-Voice-Rekorder, die Familienvater günstig bei Ebay erwarb.

So. Wer richtet nun mein Zimmer neu ein? Freiwillige vor!

(via reddit)

Teilen:

4 Kommentare

  1. Cool siehts ja allemal aus, aber wo sind die Schränke (bis auf die 3 Klötze da oben)? Da brauch man ja noch ein Extra-Zimmer nur für seinen Kram! Unterwäsche kriegt man da vllt noch irgendwo unter, aber mehr nicht! :)

    Antworten
    • Sei mal nicht so kleinlich. :P Da scheint es ja noch eine extra Tür zu geben in dem Raum. Vielleicht ein begehbarer Kleiderschrank? :)

      Antworten
  2. Coole Idee um seinen Sprössling an Videospiel raun zuführen, aber es kann auch nach Hinten losgehen und der Junge wird Super Mario Hassen :-)

    Antworten

Kommentar schreiben