Super Mario Grand Prix Pinball Race

Flipper trifft auf Autorennbahn

15. Mai 2013 • 14:26 Uhr

Teilen:
Flipper trifft auf Rennbahn. (Foto: Brando)

Das fetzt irgendwie. Basierend auf einem eher beliebigen „Mario Kart“ von Nintendo  entstand ein ganz besonderes Brettspiel für bis zu zwei Teilnehmer. Das sogenannte Super Mario Grand Prix Pinball Race-Spiel vermischt eine klassische Autorennbahn mit einer Art Flipperspiel für den Tisch.

Das Resultat sieht nicht nur quirlig bunt aus, sondern macht schon Lust aufs Ausprobieren.  Auf dem in vier „Mario Kart“-typische Zonen unterteilten Spielfeld gilt es, mit einer eigenen Kugel zum Ziel zu gelangen. Doch diverse Hindernisse – wie bei einem Flipperautomaten – verlangen schnelle Reaktionen. So schlagt ihr Schalter um oder dreht Hindernisse in die richtige Position. Witzig: Es gibt sogar typische Hintergrund-Melodien in den vier unterschiedlichen Gebieten – da kommt im besten Fall „Mario Kart“-Stimmung auf, obwohl es ja gar keine Karts gibt, sondern nur Kullern.

Amüsant ist die Idee in jedem Fall, aber ob sie auch funktioniert? Unklar. Leider. Mit einem Kaufpreis von knapp 56 US-Dollar ist das Super Mario Grand Prix Pinball Race Game zwar nicht außerordentlich teuer, aber das Risiko eines Fehlkaufs ist eben vorhanden. Entscheidet ihr euch trotzdem dafür: Zwei AA-Batterien werden fürs Spielen benötigt, sonst hört ihr keine Musik.

Kaufen könnt ihr euch das Brettspiel bei Brando. Dort ist es gerade im Angebot. Ein Versand nach Europa ist übrigens möglich.

Teilen:

Ein Kommentar

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 15. Mai 2013 at 14:05