Experiment

Supernumerary Robotic Limbs

Roboterarm im Rucksack für den Alltag

5. Juni 2014 • 8:54 Uhr

Stellt euch vor, ihr spielt gerade ein Game und müsst euch plötzlich an der Nase krabbeln. Was tun? Ihr benötigt einen Roboterarm wie den vom Massachusetts Institute of Technology erdachten, der euch diese harte Arbeit abnimmt. Alternativ ist dieses beeindruckende Gerät mit dem Namen Supernumerary Robotic Limbs auch für sinnvolle Dinge zu gebrauchen. Artikel lesen Für den Alltag, hm? (Foto: MIT)

Smartwatches

In Zukunft als Controller zum Spielen?!

7. Mai 2014 • 8:35 Uhr

Wearables sind der große Trend dieses Jahr. Activity Tracker und Smartwatches kommen von zahlreichen Herstellern. Für uns Spieler ist das nur in Maßen interessant. Oder? Nicht unbedingt, wie ein Prototyp von der Future Interface Group der Carnegie Mellon University in Pittsburg, USA zeigt. Dieser ermöglicht das Spielen mit einer Armbanduhr - nicht übel. Artikel lesen Eigentlich eine normale Smartwatch... (Foto: Future Interface Group)

SensaBubble

Seifenblasen mit individuellen Inhalten und Düften

2. Mai 2014 • 8:59 Uhr

Seifenblasen. Sie sind lustig, Kinder machen sie gerne, aber sie erfüllen sonst keinen weiteren Zweck. Pah! Stimmt nicht, wie Sriram Subramaniam, Professor an der Universität in Bristol, beweist. Gemeinsam mit anderen Forschern kreierte er SensaBubble. Das ist eine Maschine, die in der Lage ist, sozusagen individuelle Seifenblasen zu kreieren. Artikel lesen Kawumm! (Foto: Youtube)