Talking Tower

Steuert in Dresden einen Leuchtturm mit eurem Smartphone

9. März 2015 • 13:29 Uhr

Teilen:
Diesen Turm dürft ihr beeinflussen. (Foto: neuesvomlicht.de)

Eine tolle Idee haben die Technischen Sammlungen Dresden und die Medienkünstler von KAZOOSH! einfallen lassen. Denn sie bieten euch die Möglichkeit, die Lichter in einem Turm mittels eures Smartphones zu kontrollieren.

Eine aufwändige Licht-Installation wurde im Turm der Technischen Sammlungen installiert, um allen, die in der Gegend sind, ein interaktives Erlebnis zu ermöglichen. Jeden Tag von 6:00 bis 7:00 Uhr und von 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr dürft ihr euer Mobiltelefon schnappen, mit diesem auf die extra eingerichtete Webseite http://turm.neuesvomlicht.de/pixel/ gehen und dort die Lichter des Gebäudes beeinflussen. Das klappt allerdings nur in besagtem Zeitraum sowie ausschließlich in der Nähe des Turms. Ihr sollt schließlich sehen, was ihr da tut.

Witzig sind weitere Ideen: Auch andere Teilnehmer können die Illumination beeinflussen – Fenster für Fenster entsteht so im besten Fall eine farbenfrohe Präsentation in der Dännerung. Ziel sei es, den guten, alten Leuchtturm ins 21. Jahrhundert zu hieven. Er kann unterhalten, Spaß bereiten und sicherlich auch für das beliebte Dresdner Museum werben. Künftig soll der sogenannte Talking Tower noch weiter ausgebaut werden – ich bin gespannt. Wie wäre es mit Lightstripes, die den Turm herunter ragen?

Moderne Technik

Und was steckt eigentlich dahinter? Wie kann es anders sein, übernehmen Arduino-Controller und der Raspberry Pi die LED-Steuerung sowie die Anbindung zum Internet, wodurch euer Smartphone zur Fernsteuerung wird. Durch Mattfolie und 16 kräftige LED-Scheinwerfer seht ihr auch aus größerer Entfernung die Resultate. Genauso können die Leuchten pulsieren, blitzen oder funkeln – was gewünscht ist. Weitere technische Details erhaltet ihr direkt auf der offiziellen Webseite.

Talking Tower ist übrigens eine lokale Aktion im Rahmen des Internationalen Jahres des Lichts 2015.

Bedenkt allerdings: Ihr solltet euch in der Umgebung der Junghansstraße 1-3 in 01277 Dresden befinden, sonst kommt ihr nicht in den Genuss des Leuchtturms. Und wenn ihr in der Nähe seid – sagt doch mal via Twitter oder hier in den Kommentaren Bescheid, wie es euch gefiel.

Teilen:

Kommentar schreiben