Team Fortress 2

Funktionierende Sentry Gun aus dem 3D-Drucker

11. März 2017 • 12:21 Uhr

Teilen:
Sie funktioniert! (Foto: Screenshot / YouTube)

Für das Smart Home der Zukunft: Baut euch eine Sentry Gun aus „Team Fortress 2“ nach und schützt so eure Wohnung vor Eindringlingen.

Der YouTuber Henry3136 arbeitete eigenen Aussagen zufolge zwischen 400 und 500 Stunden an dieser Sentry Gun, die der stationären Waffe aus „Team Fortress 2“ nachempfunden wurde. So gesehen nutzt der talentierte Tüftler alles, was man heutzutage verwenden kann. Etliche Teile der Replik wurden am Rechner designt und mit dem 3D-Drucker hergestellt. Doch lange nicht genug.

Sentry Gun aus Team Fortress 2 selber bauen

Im Inneren werkelt ein Arduino-Controller, der sich um die Lautsprecher, die LEDs und die Motoren sowie Sensoren kümmert. Denn die Sentry Gun erkennt Bewegungen und reagiert auf diese – zumindest mit harmlosen Schussgeräuschen.

Allein das Designen, Bemalen, Programmieren der Hardware und das Feintuning dürften sehr aufwändig gewesen sein. Aber ich finde, die Arbeit hat sich echt gelohnt. Schade nur, dass Henry keine Bauanleitung parat hat. Aber ihr seht – theoretisch kann sich jeder eine solche Waffe bauen, mit der man ohne weiteres Einbrecher in die Flucht schlagen könnte.

Summary
Team Fortress 2: Funktionierende Sentry Gun aus dem 3D-Drucker
Article Name
Team Fortress 2: Funktionierende Sentry Gun aus dem 3D-Drucker
Description
Für das Smart Home der Zukunft: Baut euch eine Sentry Gun aus „Team Fortress 2“ nach und schützt so eure Wohnung vor Eindringlingen.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
http://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:

Kommentar schreiben