TekkenPiano

Beat’em’Up mit dem Klavier spielen

1. Februar 2014 • 11:23 Uhr

Teilen:
Piano und Tekken gleichzeitig spielen. (Foto: Vimeo)

Ein Beat’em’Up wie „Tekken“ mit einem echten Klavier zocken? Tja, wieso nicht? Das dachte sich wohl auch der Vimeo-User Mc Cool. Im Rahmen eines Projektes für “Interaction Design” kreierte er eine ganz besondere Peripherie.

Nur grob erklärt der gute Mann, wie er mit seinem Piano Figuren in „Tekken“ auf der Xbox 360 steuern und zum Schlagen und Treten befehligen kann. Ein Ton auf dem Klavier wird in ein Midi-Signal umgewandelt, ein Arduino-Controller wertet diese Information aus und schickt sie zu einem umgebauten Arcade-Stick, der wiederum mit der Konsole verbunden ist.  Klingt ganz einfach und soll auch mit der PlayStation 3 funktionieren.

Leider gibt’s keine Bauanleitung für prügelnde Bastel-Freunde, dafür immerhin ein aufschlussreiches Video. Scheint ja gut zu klappen.

Nur macht das Sinn? Ach, diese Frage stellt sich doch nicht. Ich denke, ähnlich konzipiert war das Doom-Klavier vor einigen Monaten…

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 13:31 Uhr

Kommentar schreiben