Tetris Printer Algorithm

Das Mal-Programm für das Klötzchen-Spiel

6. Juni 2013 • 12:05 Uhr

Teilen:
Mario im Tetris-Look (Foto: Technabob.com)

Es gibt Phänomene auf dieser Welt, die muss man nicht verstehen, um sie cool zu finden. So ergeht es mir bei einem Algorithmus, den sich der bereits durch ein mit Post-Its erstelltes Pac Man-Video bekannt gewordene Michael Birken erdacht hat.  Das Programm sorgt dafür, dass der Klötzchen-Klassiker „Tetris“ in ein Malprogramm umgewandelt wird.

Der Tetris Printer Algorithm sorgt dafür, dass die herabfallenden Tetris-Elemente zu klassischen Game-Figuren wie Mario,  Link („The Legend of Zelda“) oder Bub („Bubble Bobble“) gestapelt werden. Das Ergebnis sind wirklich sehenswerte Bilder im zeitlosen 8bit-Look!

Wie dies genau funktioniert, hat Birken auf dieser Website in aller Ausführlichkeit erklärt. Ich will erst gar nicht behaupten, dass ich irgendwas davon verstehe, deswegen schau ich mir einfach das Video an, das er zu seinem Tetris Printer Algorithm online gestellt hat.

Teilen:



Über Matthias

Seit Klein-Matthias Mitte der (19)80er erstmals auf den Grünbildschirm eines Schneider Amstrad CPC 464 blickte, ist er den virtuellen Welten verfallen. Seitdem hat er haufenweise Joysticks, GamePads, Handhelds, Gitarren, Angelruten, Rasseln und sonstigen Technik-Schnickschnack in den Händen gehalten und freut sich auch heutzutage noch über jedes neue (oder auch gebrauchte) Gadget, das sich in seine Griffnähe wagt.


Schlagwörter: , , , , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 12:06 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 6. Juni 2013 at 12:06